„Hoamatlich gred‘t, g‘sunga und g’spuit“: Musikalische Lesung in Erinnerung an Joseph Maria Lutz

Uschi Kufer
Zu einer musikalischen Mundart-Lesung lädt Uschi Kufer vom Förderverein Bairische Sprache und Dialekte e. V. am Sonntagnachmittag, 8. Juli in den Festsaal des Rathauses ein. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr und findet in Kooperation mit der Stadt Pfaffenhofen im Rahmen der Paradiesspiele statt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Neben Gedichten und Kurzgeschichten von Joseph Maria Lutz präsentiert „Des Holledauer Gitarrengsangl“ (Uschi Kufer, Hans Sommerer) auch Lieder mit Lutz-Texten, die von Josef Eberwein vertont wurden. Ebenfalls auf dem Programm steht weiteres heimatliches Liedgut, speziell auch Lieder aus der Hallertau. Musikalische Unterstützung erhält das „Gitarrengsangl“ dabei von der „Lohwindner Stubenmuse“ mit Max und Rosi Hanus, Karl Eberl und Markus Vogl.

Uschi Kufer ist in Pfaffenhofen bekannt als Veranstalterin von zahlreichen musikalischen Lesungen und hat sich der Pflege bayerischer Mundart und bayerischen Liedguts verschrieben. Sie organisiert im Namen des Fördervereins Bairische Sprache und Dialekte e. V. in regelmäßigen Abständen diverse Veranstaltungen.

Informationen zum Förderverein findet man im Internet unter www.fbsd.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.