Zweiter Runder Tisch Kultur 2015 fand im Rathaus statt

Am vergangenen Donnerstag, den 1. Oktober, trafen sich die Kulturschaffenden der Stadt im Festsaal des Rathauses zum zweiten Runden Tisch Kultur dieses Jahres, um sich über aktuelle Entwicklungen im Kulturbereich der Stadt zu informieren und auszutauschen. Sebastian Daschner, Kulturmanager der Stadt, erklärte in seiner Begrüßung das Konzept des Runden Tisch. Zum einen diene dieses Forum dazu, das Netzwerk zwischen den Kulturschaffenden und der Stadt zu festigen und zu vertiefen. Zum anderen ist er als Gelegenheit und Anregung zu sehen, sich im Kulturleben der Stadt Pfaffenhofen einzubringen. Der Einladung zur Veranstaltung folgten 40 Kulturschaffende verschiedenster Bereiche: Künstler und Mitglieder von kulturellen Vereinen und Einrichtungen.

Zum zweiten Mal waren zu dieser Gelegenheit kulturelle Vereine und Einrichtungen eingeladen, sich beim Runden Tisch genauer vorzustellen. Dieses Mal übernahm Ursula Beyer, als 1. Vorsitzende des Heimat- und Kulturkreises, diesen Programmpunkt. Das Hauptinteresse des Heimat- und Kulturkreises als historischer Verein liegt in der Heimatsgeschichte und im Denkmal- und Ensembleschutze der Stadt Pfaffenhofen. Mit zahlreichen Vorträgen, Führungen, und Ferienaktivitäten für Schüler, versuchen sie kulturelle Besonderheiten der Region zu bewahren und Geschichte erlebbar zu machen.

Ein weiterer Beitrag kam von Eva Berger, die verantwortlich für die Veranstaltungen und das kulturelle Rahmenprogramm der Kleinen Landesgartenschau 2017 in Pfaffenhofen ist. In ihrer Präsentation stellte sie das Konzept der Großveranstaltung vor: Das Motto „Gartenschau zum Anfassen“ soll die Besucher zum aktiven Mitmachen animieren und Natur aktiv erlebbar machen. Im Vordergrund steht dabei die sinnliche Erfahrung der Umwelt. In diesem konzeptionellen Rahmen sind Kulturschaffende dazu eingeladen, sich bei der Gestaltung des kulturellen Veranstaltungsprogramms zu beteiligen. Der Anmeldeschluss für Veranstaltungen für die Landesgartenschau in Pfaffenhofen ist Ende Oktober 2016.

Im Anschluss an die Gesprächsrunde lud die Stadt noch zum gemütlichen Ausklang ein: Bei Getränken und einem kleinen Imbiss kamen die Besucher noch in den Genuss eines Auftritts des Duos Ajvar, das Neuinterpretationen von jugoslawischen Volksliedern darbot.

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

40 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen