Was Tierheim-Besucher normalerweise nicht sehen

Schnipsi, wie sie in der Tierherberge ankam – und wie sie es wieder verlassen hat. Ihr rechtes Auge konnte nicht gerettet werden, aber nach viel Pflege konnte sie ansonsten gesund und munter auf einen Traumplatz vermittelt werden (Fotos © 2012: Lob / Ehrenreich)
  • Schnipsi, wie sie in der Tierherberge ankam – und wie sie es wieder verlassen hat. Ihr rechtes Auge konnte nicht gerettet werden, aber nach viel Pflege konnte sie ansonsten gesund und munter auf einen Traumplatz vermittelt werden (Fotos © 2012: Lob / Ehrenreich)
  • hochgeladen von Tierschutzverein Pfaffenhofen und Umgebung e.V.

In fürchterlichem Zustand kommen viele Tiere bei uns an.
Die Besucher der Tierherberge bekommen davon meist nichts zu sehen.

Beispiel "Schnipsi". Als die etwa zwei Monate alte Kätzin bei uns abgegeben wird, läuft Eiter aus beiden Augen. Sie kann nicht sehen, nicht riechen, nicht fressen. Dann beginnt in der Quarantäne-Station ein wochenlanges Aufpäppeln inklusive tierärztlicher Versorgung und: vielen, vielen Schmuseeinheiten. Die Quarantäne ist naturgemäß für Außenstehende tabu, diese Bilder sehen deshalb üblicherweise nur die Mitarbeiter. Denn als Schnipsi nach einigen Wochen aus der Quarantäne in eines der öffentlich zugänglichen Katzenzimmer umziehen darf, sieht sie schon viel besser aus und ist kaum mehr wiederzuerkennen.

Schnipsis rechtes Auge konnte dennoch nicht gerettet werden. Doch als für die Kleine nach etwa vier Monaten ein neues Zuhause in Geisenfeld gefunden ist, verläßt ein putzmunteres, gesundes Kätzchen unser Haus. Das fehlende Auge behindert sie überhaupt nicht.

Schnipsis anfangs erbärmlicher Zustand ist kein Einzelfall. Jedesmal freuen wir uns, wenn wir helfen konnten. Einer von vielen Gründen, warum wir diese Arbeit tun.

Mehr zur Arbeit im Tierschutzverein Pfaffenhofen finden Sie HIER

Autor:

Tierschutzverein Pfaffenhofen und Umgebung e.V. aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen