Seniorenbüro
Senioren testen künstliche Intelligenz

Das Seniorenbüro Pfaffenhofen nimmt an einem Forschungsprojekt zum Nutzen künstlicher Intelligenz (KI) für ältere Menschen teil. Pfaffenhofen ist einer von 16 lokalen Partnern in Deutschland die von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen e.V. (BAGSO) ausgewählt wurden. Der Titel der Studie lautet „Digitale Souveränität älterer Menschen mit KI-Technologien fördern”.

Ziel ist es, Geräte mit künstlicher Intelligenz in der Praxis zu testen und Senioreninnen und Senioren der Stadt für dieses Thema zu sensibilisieren. Dabei kann es sich um Sprachassistenten handeln, die den Alltag vereinfachen, um Haushaltsgeräte, die körperlich anstrengende Arbeit abnehmen oder um Apps, die bei Sehbeeinträchtigungen helfen, die Umgebung besser wahrzunehmen. KI kann aber auch Spaß machen, etwa mit Spielen oder im Umgang mit KI-Robotern.

Das Seniorenbüro erhält dazu KI-basierte Technologien wie Sprachassistenten, smarte Haushaltsgeräte und andere Geräte im Wert von 5.000 Euro. Außerdem werden Multiplikatoren vor Ort zu Chancen und Risiken von Künstlicher Intelligenz geschult und darauf vorbereitet, ihr Wissen sowie ihre Anwendungskompetenzen an Senioreinnen und Senioren weiterzugeben. Bei Veranstaltungen im Laufe des Jahres werden ältere Menschen die Gelegenheit haben, verschiedene Geräte und Möglichkeiten unter Begleitung ehrenamtlicher Trainer zu erkunden.

Künstliche Intelligenz ist der Versuch, menschliches Lernen und Denken auf den Computer zu übertragen und ihm damit Intelligenz zu verleihen. Dies können zum Beispiel Sprachassistenten wie „Alexa“ sein. Durch Sprachkommandos können unter anderem Fragen gestellt, Musik abgespielt oder Bestellungen aufgegeben werden. Ein anderes Beispiel ist ein Fensterputzroboter, der auf die Scheibe gesetzt und per Fernbedienung oder App gestartet wird. Ob so ein Helfer von Nutzen sein kann oder welche Risiken sich verbergen, wird in diesem Projekt erarbeitet.

In Bayern wurde das Seniorenbüro Pfaffenhofen als lokaler Partner ausgewählt, da es bereits zahlreiche Erfahrungen in der digitalen Bildung älterer Menschen gesammelt hat. Das Projekt ist bei der Servicestelle "Digitalisierung und Bildung für ältere Menschen“ der BAGSO angesiedelt. Es wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
(BMFSFJ) aus Mitteln des KI-Zukunftsfonds gefördert. Es läuft bis Ende 2021.

Das Seniorenbüro sucht dafür ehrenamtliche Multiplikatoren, die das Projekt unterstützen wollen. Interessenten können sich im Seniorenbüro
Tel.: 08441-879210 oder per E-Mail seniorenbuero@stadt-pfaffenhofen.de melden.

Autor:

Bürgerzentrum Hofberg - Seniorenbüro Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

Hofberg 7, 85276 Pfaffenhofen
+49 8441 87920
seniorenbuero@stadt-pfaffenhofen.de
Webseite von Bürgerzentrum Hofberg - Seniorenbüro Pfaffenhofen
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen