Ökologischer Hausbau und wohngiftefreies Bauen beim EFA 2014 Energiewendekongress

Die Pfaffenhofener Architektin Rita Obereisenbuchner gibt ihre Erfahrungen zu ökologischen Dämmstoffen weiter

Bereits zum fünften Mal organisiert der Energie- und Solarverein Pfaffenhofen e.V. die "EFA - Energie für alle Woche“, einen Kongress rund um die Themen Umwelt und Energie, mit vielen interessanten Vorträgen, Diskussionen und Exkursionen für Bürger, Unternehmen und Kommunen.

Von Sonntag, 12. Oktober bis Freitag, 17. Oktober 2014, erwartet die Besucher im Stockerhof Pfaffenhofen nach dem Motto „Faszination Erneuerbare Energie“ ein volles Programm quer durch alle Bereiche der Energiewende: Von Bürgerenergie und Beteiligungsmodellen über Passiv- und Plusenergiehausbau, Energiepolitik, kommunale Energieversorgung bis hin zu Energieeffizienz im Unternehmen, kommunalem Klimaschutz oder Photovoltaik nach der EEG-Reform. Dabei steht jeder Tag unter einem anderen Schwerpunkt.

Am Donnerstag, den 16.10.2014 dreht sich alles um das Thema "Ökologischer Hausbau".

Nach einem Vortrag zum Thema Passivhaus von Christiane Ametsberger sprechen Tibor Kleinschmidt und Rita Obereisenbuchner über wohngiftfreies bauen, sowie über ökologische Dämmstoffalternativen.

Interessant nicht nur für Häulsebauer! Eintritt frei!

Das Tagesprogramm im Überblick:

08:00 -13:00
Ausstellungsführungen für Schulen
“Energie begreifbar machen, interaktive Ausstellung
mit Filmvorführung Energy-Autonomy”

15:00
EXKURSION: „Kita Ecolino“, Ecoquartier Pfaffenhofen
Treffpunkt: Ludwig-Hirschberger-Allee 5, 85276 Pfaffenhofen an der Ilm

18:00
Das Passivhaus: Energieeffizient, komfortabel und wirtschaftlich
Christiane Ametsberger, Steger Holzhaus

19:00
Wohngiftefreies Bauen

Technische Neuerungen und chemische Verbindungen spielen beim Bau
eines Hauses eine immer größere Rolle. Bin ich als Bauherr das Versuchskaninchen der Industrie oder ist die Sorge um die Gesundheit übertrieben?
Tibor Kleinschmidt, Architekt und Baubiologe

20:00
Ökologische Dämmstoffe und Energieeffizienz im Einklang

Der Gesetzgeber verpfl ichtet den Bauherrn, immer mehr Energie zu sparen.
Die Anforderungen und die Baukosten steigen. Konventionelle Dämmstoffe
wie Polystyrol und Polyurethan bieten beste Dämmwirkung bei scheinbar
günstigen Preisen. Muss mein Haus deshalb eines Tages auf der Sondermülldeponie
entsorgt werden oder gibt es preiswerte ökologische Alternativen?
Rita Obereisenbuchner, Architektin

Das gesamte EFA-Wochenprogramm finden Sie hier:
www.pafunddu.de/4161

Autor:

Energie- und Solarverein Pfaffenhofen e.V. (ESV) aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen