Stadt hilft Eltern
Notbetreuung statt Stadtferien Sommerkids 2020

Dieses Jahr wird es kein unbeschwertes Gruppenbild mit den Stadtferien Sommerkids geben wie 2019
  • Dieses Jahr wird es kein unbeschwertes Gruppenbild mit den Stadtferien Sommerkids geben wie 2019
  • hochgeladen von Thomas Tomaschek

Aufgrund der derzeit geltenden Hygienevorschriften kann die Stadt Pfaffenhofen die Stadtferien Sommerkids 2020 nicht anbieten. Dennoch möchte die Stadt Eltern unterstützen, die ihren Jahresurlaub wegen der Coronapandemie bereits vollständig aufgebraucht haben. Das Amt Familie, Bildung und Soziales bietet anstelle des Bayerischen Jugendrings vier Wochen in den Sommerferien eine Notbetreuung für bestimmte Kinder an. Dabei gilt ein strenges Hygienekonzept, um eine Ansteckung mit dem Coronavirus zu verhindern.

Spaß mit Auflagen
Tolle Ausflüge, gemeinsames Kochen, Planschen bei heißen Temperaturen, gemeinsames Gestalten von Graffiti, das Herstellen Zauberknete, Toben – so kennen viele Pfaffenhofenerinnen und Pfaffenhofener das freizeitpädagogische Angebot der Sommerkids. 2020 ist aber vieles anders: Kinder müssen Abstand halten, Gruppenarbeit darf nicht durchgeführt werden, es darf auch zu keiner Gruppenbildung kommen, Ausflüge sind nicht möglich, Spiel- und Bastelmaterial darf nicht geteilt werden. Es gibt kein gemeinsames Kochen, keine Bewegungsspiele mit Körperkontakt und die Hygieneauflagen müssen eingehalten werden.

Stadt springt ein
Das Kultusministerium hat an den Schulen eine Bedarfsabfrage durchgeführt. Zur Durchführung einer Ferienbetreuung hat das Kultusministerium den Bayerischen Jugendring gewonnen. Dieser koordiniert und verantwortet das Sonderprogramm zur Förderung von Ferienangeboten. Da bisher jedoch nicht klar ist, was der Bayerische Jugendring in den Sommerferien in Pfaffenhofen organisiert, die Eltern jedoch auch eine Planungssicherheit benötigen, ist die Stadt Pfaffenhofen mit einer Notbetreuung kurzfristig eingesprungen.

Voraussetzungen
Kathrin Maier, die Leiterin des Amts Familie, Bildung und Soziales erläutert, „ Wir haben die Eltern kontaktiert, die einen Bedarf an der Schule angemeldet haben, ebenso wurden bei den Eltern der Vorschulkinder der Kindertagesstätten in Pfaffenhofen der Bedarf abgefragt. Den Eltern, die den Bedarf bei der Schule oder in der Kindertagesstätte angemeldet bieten wir die Notbetreuung Sommerferien an. Die Notbetreuung steht Kindern offen, die in keinem anderen Betreuungskonzept gemeldet sind. Sie dient dazu, den noch nicht gedeckten Betreuungsbedarf zu berücksichtigen.“ Einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz gibt es jedoch nicht.

Nachweis
Die Stadtverwaltung setzt sich mit denjenigen Eltern in Verbindung, die ihren Bedarf bei der Schule oder Kindertagesstätte gemeldet haben. Hierzu ist ein Nachweis vom Arbeitgeber erforderlich, dass der Jahresurlaub bereits aufgebraucht ist. Bei berufstätigen Eltern ist dieser Nachweis von allen Sorgeberechtigten nötig.

Vier Wochen im August
Die Notbetreuung wird vier Wochen lang angeboten im Zeitraum von 3. August bis 28. August 2020 täglich unter der Woche von 8.00 – 13.00 Uhr für Kinder, die eine der drei Grundschulen, oder die 5. und 6. Klassen im Gymnasium oder der Realschule in Pfaffenhofen besuchen und in Pfaffenhofen wohnen. Die Betreuungsgebühr beträgt 50 Euro pro Woche.

Aktivität im Freien
Amtsleiterin Maier erklärt, wie die Notbetreuung abläuft. „Wir versuchen trotz der Vorgaben den Kindern eine angenehme Zeit zu bereiten. Mit Spaziergängen und Spielen im Freien wird wohl auch hier keine Langeweile aufkommen.“ Die Verantwortlichen hoffen, dass 2021 die zehnten Stadtferien Sommerkids wieder wie gewohnt stattfinden können.

Hygienekonzept
Für die Notbetreuung in den Sommerferien hat die Stadtverwaltung ein umfassendes Hygienekonzept nach den aktuellen Vorgaben der Gesundheitsbehörden erarbeitet, das auf die besondere Situation in der Notbetreuung zugeschnitten ist. Zum Beginn der Betreuung müssen Mitarbeiter, Eltern und Kinder in einem Selbstauskunftsformular bestätigen, dass sie keine Krankheitssymptome aufweisen und keinen Kontakt zu Menschen hatten, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Kinder mit Erkältungssymptomen können an der Notbetreuung nicht teilnehmen. Über diese und andere Maßnahmen hinaus gelten die allgemeinen Hygieneregeln zum Schutz vor einer Ansteckung.

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

40 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen