Katzen-Virus: Tierherberge ist wieder geöffnet. Aber noch gibt es Einschränkungen.

Es ist überstanden! Der kleine Karl-Gustav ist verschont und unversehrt geblieben. Als Erstes tut er jetzt, was alle Katzen am liebsten tun: genüsslich und tiiiiiiieeeeeef entspannen ...    (Foto: Manuela Braunmüller)
2Bilder
  • Es ist überstanden! Der kleine Karl-Gustav ist verschont und unversehrt geblieben. Als Erstes tut er jetzt, was alle Katzen am liebsten tun: genüsslich und tiiiiiiieeeeeef entspannen ... (Foto: Manuela Braunmüller)
  • hochgeladen von Tierschutzverein Pfaffenhofen und Umgebung e.V.

Wir können aufatmen! Nach zwei Wochen Quarantäne ist unsere Herberge wieder für Besucher geöffnet! Unter bestimmten Voraussetzungen können wir sogar wieder Tiere vermitteln beziehungsweise aufnehmen.

Leider haben einige junge Kätzchen diesen äußerst aggressiven Virus nicht überleben dürfen. Aber jetzt sind unsere tierischen Herbergs-Gäste wieder sicher. Selbstverständlich werden wir die Situation sehr sorgfältig beobachten und weiterhin penibel auf Hygiene oder Auffälligkeiten achten. Dennoch spricht alles dafür, dass die Sache überstanden ist. Gott sei Dank!

Wir können sogar bereits wieder Tiere vermitteln. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass andere Haustiere, die möglicherweise im gleichen Haushalt leben, bereits geimpft sind.

Termin in der Herberge? Bitte unbedingt vorher anmelden!

Zwar sind wir immer noch am Rande der Aufnahmemöglichkeiten. Dennoch ist es in beschränktem Umfang möglich, wieder Tiere aufzunehmen. Bitte beachten Sie unbedingt, dass die Aufnahme ohne vorherige Anmeldung beziehungsweise ohne Absprache mit uns derzeit nicht möglich sei.

Dringend hilfebedürftige Tiere werden wir zunächst für einen oder zwei Tage in einer Tierarztpraxis unterbringen: Dort ist zum einen der Infektionsdruck geringer als bei uns in der Herberge. Zweitens kann das Tier in dieser Zeit besonders fachkundig beobachtet und natürlich – sofern nicht routinemäßig bereits geschehen – auch gleich geimpft werden.

Bitte besuchen Sie uns keinesfalls auf gut Glück! Vereinbaren Sie vorher unbedingt unter unserer Notrufnummer 0174 / 790 92 12 einen Termin mit uns. 

Wir danken Ihnen ganz herzlich für Ihre Untersützung und Ihr Verständnis in den vergangenen, sehr turbulenten Wochen!

Tierschutzverein Pfaffenhofen u.U. e.V., An der Weiberrast 2, 85276 Pfaffenhofen a.d. Ilm

Es ist überstanden! Der kleine Karl-Gustav ist verschont und unversehrt geblieben. Als Erstes tut er jetzt, was alle Katzen am liebsten tun: genüsslich und tiiiiiiieeeeeef entspannen ...    (Foto: Manuela Braunmüller)
Es ist überstanden! Der kleine Karl-Gustav ist verschont und unversehrt geblieben. Als Erstes tut er jetzt, was alle Katzen am liebsten tun: genüsslich und tiiiiiiieeeeeef entspannen ...    (Foto: Manuela Braunmüller)
Autor:

Tierschutzverein Pfaffenhofen und Umgebung e.V. aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen