1. Städtewette-Schule eingeweiht

Rund 1.000 Schülerinen und Schüler erhalten mit der Anano Mitae Higher Primary School Zugang zu Schulbilung

Insgesamt finanzieren rund drei Millionen Euro aus der deutschlandweiten Städtewette 14 Schulneubauten in Äthiopien

Bürgermeister Thomas Herker und Wettpate Mike Süsser nehmen an der feierlichen Eröffnung teil

Bei der Städtewette zum 30-jährigen Jubiläum von Menschen für Menschen spendeten Bürger von Kiel bis München 2011 rund drei Millionen Euro – jetzt weihte Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe die erste aus diesen Spendengeldern errichtete Schule ein. Bei der feierlichen Eröffnung des Gebäudes gestern waren neben den Schulkindern auch der prominente TV-Koch Mike Süsser in seiner Funktion als Wettpate von Kiel und Thomas Herker, Bürgermeister der Stadt Pfaffenhofen, mit dabei. In dem Ort Anano Mitae im Verwaltungsdistrikt Jarso in der circa 600 Kilometer östlich der Hauptstadt Addis Abeba gelegenen East Hararghe Zone bekommen damit rund 1.000 Mädchen und Jungen mit einer neuen Higher Primary School ab sofort neue Schulgebäude und damit die Chance auf eine bessere Zukunft. Der Bau konnte aus den gesammelten Spenden der acht Städte – Albstadt, Castrop-Rauxel, Herzogenrath, Kiel, Koblenz, Meiningen, Neuburg und Pfaffenhofen – finanziert werden.

Insgesamt 24 Städte und zwei Sonderwettpaten nahmen an der Städtewette im vergangenen Jahr teil, mit der an das 30-jährige Bestehen der Hilfsorganisation erinnert wurde. Die Oberbürgermeister und Bürgermeister hatten mit Karlheinz und Almaz Böhm gewettet, dass sie es schaffen, innerhalb von rund sechs Wochen jeden dritten Bürger zur Spende von mindestens 1 Euro für Bildungsprojekte in Äthiopien zu bewegen. Mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen sorgten unter dem Motto „Dein Euro für Äthiopien“ neben den Stadt- und Gemeinde-vertretern, Unternehmen und Vereinen auch prominente Wettpaten, Bürgerinnen und Bürger sowie nicht zuletzt engagierte Schülerinnen und Schüler dafür, dass 23 Teilnehmer ihre Wette gegen Karlheinz und Almaz Böhm gewannen. Insgesamt gingen drei Millionen Euro für 14 neue Schulen in Äthiopien ein.

Bei der Einweihung der Anano Mitae Higher Primary School gestern im Osten Äthiopiens zeigte sich Wettpate Mike Süsser tief beeindruckt von der Freude und Dankbarkeit: „Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich bei der Einweihung der ersten von insgesamt 14 Schulen aus der Städtewette 2011 teilnehmen darf und bin stolz darauf, dass Menschen für Menschen für die junge Generation Äthiopiens Gebäude errichtet, die ihnen über Generationen ermöglichen unter menschenwürdigen Umständen zu lernen.“ Bürgermeister Thomas Herker freute sich, die neue Schule zu eröffnen: „Ich bin sehr glücklich, dass die Einwohner meiner Stadt Pfaffenhofen dazu helfen konnten, die Schule in Anano Mitae mitzufinanzieren. Die Schule bietet nun rund 1.000 Kindern Platz zum Lernen und ich wünsche jedem und jeder Einzelnen viel Glück auf dem Weg in eine gute Zukunft.“ Die Anano Mitae Higher Primary School im Landkreis Jarso, die aus den Spenden aus acht deutschen Städten, gebaut werden können ermöglicht rund 1.000 Schülern der Klassen 1 bis 8 einen Zugang zu Bildung. In dem auf 1.470 Metern Höhe gelegenen Ort gab es zwar schon eine Schule, diese war aber viel zu klein und zudem sehr baufällig. Menschen für Menschen baute daher auf dem Schulgrundstück vier neue Schulgebäude mit je vier Klassenzimmern, einem Verwaltungsgebäude und sanitären Anlagen. Auch Möbel und Bücher wurden durch Spendengelder finanziert.

Noch immer besuchen rund 40 Prozent aller äthiopischen Kinder keine Schule und 60 Prozent der Erwachsenen können weder lesen noch schreiben. Aus diesem Grund hat Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe mit ABC-2015 eine ambitionierte Bildungsinitiative ins Leben gerufen: Bis ins Jahr 2015 will Menschen für Menschen die Alphabetisierungsrate in Äthiopien drastisch erhöhen – und Hunderttausenden Kindern Zugang zu Bildung ermöglichen.

Städtewette 2011

Die Städtewette 2011 war Bestandteil zahlreicher Aktionen von Menschen für Menschen anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Organisation. Die Oberbürgermeister und Bürgermeister aus Aachen, Albstadt, Berlin, Castrop-Rauxel, Celle, Darmstadt, Eupen (Belgien), Frankfurt a.M., Freiburg, Fulda, Herzogenrath, Kiel, Koblenz, Köln, Mannheim, Meiningen, München, Neuburg a.D., Nürnberg, Offenburg, Pfaffenhofen (Ilm), Trier, Wiesbaden, Würzburg sowie die „Schreibende Stadt“ der Schwäbischen Zeitung und die „Schwimmende Stadt“ von MS Europa nahmen an der außergewöhnlichen Wette mit Karlheinz und Almaz Böhm teil. Erinnert wurde mit dieser Aktion an die Gründungsgeschichte von Menschen für Menschen: 1981 hatte der Schauspieler in einer legendären „Wetten, dass?“-Sendung gewettet, dass nicht jeder dritte Zuschauer dazu bereit wäre, eine D-Mark für die Menschen in den Dürregebieten der Sahelzone zu spenden. Er gewann die Wette, doch es kamen 1,2 Millionen D-Mark zusammen.

Über Menschen für Menschen:

Am 16. Mai 1981 legte der damalige Schauspieler Karlheinz Böhm mit seiner legendären Wette in der Sendung „Wetten, dass..?“ den Grundstein für seine Äthiopienhilfe. Am 13. November 1981 gründete er die Stiftung Menschen für Menschen. Seitdem leistet die Organisation Hilfe zur Selbstentwicklung in Äthiopien. Heute leitet seine Ehefrau Almaz Böhm die Stiftung. Karlheinz Böhm ist als Ehrenvorsitzender ihr engster Berater. Im Rahmen sogenannter integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Bildung, Landwirtschaft, Wasser, Gesundheit, Infrastruktur und setzt sich für die soziale und wirtschaftliche Besserstellung von Frauen ein. Die Stiftung trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI).

Stiftung Menschen für Menschen
Spendenkonto: 18 18 00 18

Stadtsparkasse München

BLZ 701 500 00

www.MenschenfuerMenschen.de

Pressekontakt:

Stiftung Menschen für Menschen

Brienner Straße 46, 80333 München, Germany

Anne Dreyer, E-Mail: anne.dreyer@menschenfuermenschen.org

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen