Traditions-Krippe in der Spitalkirche ist aufgebaut

6Bilder

Für viele Pfaffenhofener ist es eine alljährlich wiederkehrende vorweihnachtliche Tradition: Ein Besuch der jahrhundertealten Krippe in der Spitalkirche. Am Freitag hat der Aufbau begonnen, damit am ersten Adventswochenende die ersten Figuren, wie Maria und Hirten sowie die Schafe an ihrem Platz stehen.

Seit Generationen besuchen viele Familien die Krippe regelmäßig – und zwar mehrmals, denn die Darstellungen werden jede Woche ergänzt und verändert. Vor allem für Kinder ist die Krippe mit ihren zwölf aufeinander folgenden Darstellungen ein großer Anziehungspunkt.
Mit fast 200 Figuren, die größtenteils über 200 Jahre alt sind, werden in der Advents- und Weihnachtszeit sowie bis Ende Februar wöchentlich wechselnde biblische Szenen dargestellt, die nach Einwurf eines Zehn-Cent-Stücks auch mit Bewegung und Musik begleitet werden.

Heinrich Wimmer, Ferdinand Maltan und Samantha Schindler von den Stadtwerken Pfaffenhofen kümmern sich neben der sachgemäßen Lagerung und Pflege der Figuren auch um die Inszenierung der zwölf Bilder. Die erste Darstellung ist die „Vorweihnacht“, die vor dem zweiten Adventswochenende durch die Szene „Maria Verkündigung“ abgelöst wird. Mit der „Herbergsuche“ und den Darstellungen „Weihnachten“ und „Heilige Drei Könige“ geht es dann weiter.

Wer die Krippe in der Spitalkirche besuchen möchte, hat dazu täglich von 7 bis 19 Uhr Gelegenheit. Die Krippe ist auch Teil des Krippenwegs durch die Stadt, der von der Krippe in der Stadtpfarrkirche zu etlichen in Schaufenstern ausgestellten Krippen führt und in der Spitalkirche endet.

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

40 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen