Tolle Stimmung und viele Zuschauer beim Steinheben der starken Frauen und Männer

Franz Ritzer hob beim Steinheben auf dem Pfaffenhofener Volksfest den 279 Kilogramm schweren Brocken sage und schreibe 78,88 Zentimeter hoch.
4Bilder
  • Franz Ritzer hob beim Steinheben auf dem Pfaffenhofener Volksfest den 279 Kilogramm schweren Brocken sage und schreibe 78,88 Zentimeter hoch.
  • hochgeladen von Kulturamt Pfaffenhofen

Starke Männer und Frauen standen auch heuer wieder im Mittelpunkt des traditionellen Steinhebens auf dem Pfaffenhofener Volksfest. Auf der Bühne im großen Festzelt ließen am Montagabend unter dem Beifall und den Anfeuerungsrufen der Zuschauer 15 Männer und drei Frauen ihre Muskeln spielen und beeindruckten das Publikum mit ihrer Kraft.
Beim Schwergewicht kam es heuer zu einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Franz Ritzer, Sieger im Leichtgewicht 2013, und Vehbi Davul, dem Drittplatzierten im Schwergewicht aus dem vergangenen Jahr. Nachdem beide den 254 Kilogramm schweren Stein über einen Meter herausheben konnten, wurden noch 25 weitere Kilos darauf gepackt und das Duell ging in eine neue Runde. Franz Ritzer hob den 279 Kilogramm schweren Stein dann am Ende auf eine Höhe von 78,77 Zentimeter und setzte sich damit knapp gegen seinen Konkurrenten Vehbi Davul durch, der mit stattlichen 75,86 Zentimetern auf dem zweiten Platz landete. Den dritten Platz erreichte Jonas Nedwidek, der die 254 Kilo 81,12 Zentimeter vom Boden hob.
Unter den „Leichtgewichten“, die weniger als 95 Kilogramm auf die Waage bringen, hob Florian Kloeck, erfahrener Steinheber und schon mehrfacher Sieger in den 90-er Jahren, den 254 Kilogramm schweren Brocken auf 47,62 Zentimeter. Stefan Seemüller, der hingegen „eigentlich nur zur Gaudi“ an den Start ging, schaffte es bis 41,21 Zentimeter und holte sich damit den zweiten Platz. Der Drittplatzierte, Karsten Müller, musste sich mit 39,83 Zentimeter zufrieden geben.
Bei den Damen traten nur drei Teilnehmerinnen gegeneinander an, den 150 Kilogramm schweren Damen-Stein zu heben. Mit beeindruckenden 83,53 Zentimetern konnte Nicole Geißler, die Siegerin von 2013, ihren Titel verteidigen. Sie setzte sich klar gegen ihre Konkurrentinnen Martina Herget, die den Stein 50,77 Zentimeter hoch hob, und Barbara Dier mit 29,50 Zentimetern durch.
Fachkundig moderiert wurde das von der Stadt Pfaffenhofen und dem Festwirt Lorenz Stiftl veranstaltete Kräftemessen von Roland Balzer. Die Sieger durften sich jeweils über 150 Euro freuen, die Zweitplatzierten erhielten je 100 Euro und für die Drittplatzierten gab es jeweils 50 Euro. Für die richtige Stimmung sorgten an diesem Abend die „Tegernbacher Schlossbergmusikanten“, die Zuschauern und Athleten kräftig einheizten.

Autor:

Kulturamt Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen