„Out of the window“ - Norbert Käs stellt in der Kulturhalle aus

3Bilder

Die Stadt Pfaffenhofen setzt ihre erfolgreiche Kooperation mit dem Neuen Pfaffenhofener Kunstverein bei der Präsentation bekannter Künstler aus Pfaffenhofen fort: Nachdem im Kultursommer 2014 Sigi Braun in der Kulturhalle ausstellte, wird in diesem Jahr ein jüngerer Kollege dort zu sehen sein: Unter dem Titel „Out of the window“ stellt ab dem 27. Juni der Maler Norbert Käs aus, der in Pfaffenhofen aufgewachsen ist und hier auch lange Zeit gearbeitet hat.

Große Formate sind ihm eine Leidenschaft: Norbert Käs hat sich der gestischen und vor allem auch großformatigen Malerei verschrieben. Seine intensiv farbigen Leinwände entstehen in sich oft jahrelang hinziehenden Arbeitsprozessen und quellen über vor Detailreichtum.

Norbert Käs gehört jener jungen Generation deutscher Künstler an, die sich, durch die Kunst des ausgehenden 20. Jahrhunderts von jeder ideologischen Prägung befreit, unbeschwert zwischen figürlichen und abstrakten Darstellungen bewegen. Die innere Landschaft – subjektive Wahrnehmung, Erfahrung, Erinnerung, Empfindung – ist sein zentrales Motiv, das er mit expressivem Mut verfolgt.

Mit Farben in großer Intensität, Linien und Flächen gibt er seinem unsichtbaren Inneren, ganz in expressionistischer Manier, Ausdruck und entwickelt daraus eine ganz eigene, intensive Bildsprache. Farbschichten und Schattierungen lässt er intuitiv, wild und oft über lange Zeiträume hinweg wachsen und schafft so eine Tiefe, die dazu einlädt, sich in die oft großformatigen Ölgemälde zu vertiefen.

Norbert Käs, Jahrgang 1963, ist der 8. Kulturförderpreisträger der Stadt Pfaffenhofen: 2001 war ihm der Preis als dem ersten Bildenden Künstler zugesprochen worden. Er studierte Freie Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und war dort auch Meisterschüler bei Georg Pfahler. Nach seiner Ausbildung arbeitete er an für ihn wichtigen Orten wie Rom, Berlin, Barcelona und Krakau und stellte seine Bilder unter anderem in Ausstellungen in ganz Deutschland, der Schweiz und in Frankreich aus. Mittlerweile lebt er mit seiner Familie in Taufkirchen, im Süden Münchens.

Die Ausstellung in der Pfaffenhofener Kulturhalle am Ambergerweg wird am Samstag, 27. Juni, um 19.30 Uhr während der „Langen Nacht der Kunst und Musik“ eröffnet. Der Eintritt zur Vernissage ist frei. Vom 28. Juni bis 19. Juli ist die Ausstellung dann jeweils Donnerstag/Freitag von 16 bis 19 Uhr und Samstag/Sonntag von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet drei Euro, sonntags einen Euro.

Autor:

Kulturamt Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

28 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen