Pfaffenhofener Kultursommer
Könige, Knipser, Kabarett und Kurzfilme

Compagnie Nik
5Bilder

Beim vierten Wochenende des Pfaffenhofener Kultursommers hat die Besucherinnen und Besucher ein volles Programm erwartet. Drei Veranstaltungen im Innenhof des Landratsamts, die Fotogehgrafie und die Kurzfilmnacht standen auf dem Veranstaltungskalender. Und abgesehen von ein paar harmlosen Regentropfen am Freitagabend bot auch das Wetter beste Voraussetzungen für ein gelungenes Kulturwochenende in Pfaffenhofen.

Kurzfilmnacht
Am Freitagabend gab es gleich zwei Veranstaltungen, die fast gleichzeitig stattfanden, deren Publikum aber sehr unterschiedlich war. Die Stadtjugendpflege hatte auf der Ilminsel zur traditionellen Kurzfilmnacht geladen. Nach ein paar Regentropfen blieb der restliche Abend trocken. Die Mehrheit der gezeigten Filme waren Komödien, die für herzhafte Lacher im Publikum sorgten und mit reichlich Applaus bedacht wurden. Highlights des Abends waren die Filme von Alexander Conrads aus Köln, der gleich mit mehreren Beiträgen vertreten war, sowie Animationsfilme aus Ludwigsburg und Dresden. Die Macher von „Unmenschlich“ aus Schrobenhausen, „Sinnlos“ aus Petershausen, „Elevator Mood“ aus Stuttgart und „Ma®cello“ aus Dresden waren auf die Ilminsel gekommen und freuten sich über so viel Zuspruch. Das Publikum genoss sichtlich das entspannte Flair der Ilminsel. Um Schlangen an der Getränkeausgabe zu vermeiden, versorgte das Jugendparlament die Gäste am Platz.

Eva Karl-Faltermeier
Zur gleichen Zeit gastierte die Oberpfälzer Kabarettistin Eva Karl-Faltermeier im ausverkauften Innenhof des Landratsamts. Bei ihrem dritten Gastspiel in Pfaffenhofen beschäftigte sie sich mit ihrer Kindheit und Jugend im „Glasscherbenviertel Bayerns“, mit dem Essen an sich und mit der Flut von Essensfotos in den sozialen Netzwerken. Außerdem erzählte sie einige Anekdoten über ihre Erfahrungen mit Handwerkern, die ihre Macht über die Kundschaft schamlos ausnutzen. Als Zugabe konnten sich die Zuschauerinnen und Zuschauer noch über Geschichten freuen, die sie bei ihren letzten Besuchen in Pfaffenhofen erlebt hatte.

Knipswettbewerb
Am Samstag zogen 42 Teilnehmer und Teams mit Fotoapparaten oder Handykameras durch die Stadt. Um 12 Uhr gaben Pfaffenhofens zweiter Bürgermeister Roland Dörfler, Stadtjugendpflegeleiter Matthias Stadler, Amtsleiterin Kathrin Maier und Sachgebietsleiter Christoph Höchtl den Startschuss zur diesjährigen Fotogehgrafie. Auf dem Weg durch die Stadt galt es für die Teilnehmenden unter dem Motto „Wechselbad der Gefühle“ zwölf Themen umzusetzen, wie „klebrige Angelegenheit“, „Sommernachtstraum“, „stürmische Zeiten“, „Arschkarte“, „In den Schuhen eines Anderen“, „kunterbunt“ oder „Ende gut, alles gut“.
Prominentester Teilnehmer war Pfaffenhofens Bürgermeister Thomas Herker, der seit drei Jahren gemeinsam mit seiner Frau Stephanie regelmäßig teilnimmt. Alle Angemeldeten kamen nach vier Stationen und vielen Kilometern im Stadtgebiet pünktlich im Ziel an und haben
bis Donnerstag Zeit, die Wettbewerbsbilder aus allen am Samstag geschossen auszuwählen und zu bearbeiten. Die Siegerehrung findet bei gutem Wetter am 16. Juli im Kindergarten St. Elisabeth statt. Alle Teilnehmerfotos werden an den drei darauffolgenden Wochenenden jeweils von 10 – 16 Uhr im Jugendzentrum Atlantis zu sehen sein.

König und König
Während die Teilnehmer des Knipswettbewerbs in der Stadt unterwegs waren, gab es für die kleinen Pfaffenhofener Kultursommer-Besucher im Innenhof des Landratsamts bei der Geschichte von „König und König“ jede Menge zu lachen. In dem Stück der Münchner Compagnie Nik geht es um eine Brautschau. Doch leider will dem Prinzen in seiner Badewanne keine der Bewerberinnen gefallen. Dabei schlüpfen die beiden Schauspieler in immer neue Rollen und nehmen die Kinder mit auf eine Kennenlerntour voller Phantasie, die mit wenig Kostümen und Ausstattung auskommt. Als alle Hoffnung auf die Richtige schon schwindet, verliebt sich der Prinz schließlich doch noch, und zwar in den Nachbarprinzen. Ein viel beklatschtes Happy End.

Susi und die Spießer
Ein musikalisches oberbayrisch-oberpfälzer Kulturtreffen gab es am Sonntagabend. Susi und die Spießer hatten aus ihrer Heimat Roding Lieder und Geschichten mitgebracht. Frontfrau Susi Raith erzählte mal witzig mit Augenzwinkern, mal ernst, Anekdoten zu den Liedern, die die Band überwiegend in ihrem Heimatdialekt, aber auch auf Englisch sang. Für die Musiker war es im gut besuchten Innenhof des Landratsamts in dieser Formation erst der dritte Auftritt, inklusive einer Probe im Garten eines Freundes. Denn Susi und die Spießer hatten sich erst unmittelbar vor der Coronapandemie zusammengefunden. Entsprechend groß war die Freude der Band, die sich sofort auf das Publikum übertrug.

Die nächsten Veranstaltungen im Pfaffenhofener Kultursommer:

Freitag, 02.07., 20 Uhr: Marazula, Konzert im Innenhof des Landratsamts
Samstag, 03.07. kleingedruckt Ausstellung im Kreativquartier (bis 8. August)
Samstag, 03.07., 15 Uhr: Stefan Murr und Heinz-Josef Braun – Das bayerische tapfere Schneiderlein
, Märchen mit Musik für Kinder im Innenhof des Landratsamts
Sonntag, 04.07., 20 Uhr: Die Buschs Comedy und Zauberei im Innenhof des Landratsamts

Alle Informationen zu den Veranstaltungen, Aktuelles zu wetterbedingten Verschiebungen und Tickets unter www.pfaffenhofen.de/kultursommer.

Autor:

Kulturamt Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen