Wegen Coronavirus
Haus der Begegnung eingeschränkt nutzbar

Das Haus der Begegnung in Pfaffenhofen bleibt zunächst bis Ende August nur für städtische Einrichtungen und Veranstaltungen geöffnet. Der Stadtrat hat am Donnerstag dafür gestimmt, dass allen anderen Nutzern das Haus der Begegnung wegen der Coronapandemie vorerst nicht zur Verfügung steht. Hauptgrund dafür ist der erhöhte Platzbedarf der Städtischen Musikschule für den Unterricht wegen der durch das Coronavirus bedingten Auflagen. Ende August soll eine neue Einschätzung der Situation erfolgen.

Das Haus der Begegnung wird üblicherweise von verschiedenen Gruppen, Vereinen oder Privatpersonen, wie z.B. der VHS, der Jägervereinigung, dem Theaterspielkreis und einigen Chören genutzt. Wenn das Haus jetzt für alle wieder geöffnet würde, entstünde dabei eine unübersichtliche Lage mit einem stark durchmischten Personenkreis. Die Hygienevorgaben könnten dabei nur schwer eingehalten werden.

Das Haus der Begegnung ist seit 18. Mai teilweise wieder geöffnet. Die städtische Musikschule bietet wieder Einzelunterricht an und die Stadtbücherei ermöglicht zu eingeschränkten Zeiten wieder Bücherrückgabe an, ab Anfang Juni auch Ausleihe. Im Haus gelten strenge Hygieneregeln, wie Masken- und Abstandspflicht, Husten- und Niesetikette. Zudem ist die Zahl der Besucher beschränkt.

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

45 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.