Fünf neue Motive für die Kunstkarten-Serie der Städtischen Galerie

Andrey Khramchenkov: „Marsden Beach Sunset“, 2011, 20 x 15 cm, Langzeitfotografie
5Bilder
  • Andrey Khramchenkov: „Marsden Beach Sunset“, 2011, 20 x 15 cm, Langzeitfotografie
  • hochgeladen von Kulturamt Pfaffenhofen

Das Kunstgremium der Städtischen Galerie hat 2014 eine eigene Serie von Kunstkarten aufgelegt, die Arbeiten von Künstlern aus Pfaffenhofen und dem Landkreis zeigen. Jetzt folgte die dritte Reihe, sodass wieder fünf neue Kunstkarten zu haben sind.

Im Sommer 2017 hat die städtische Kulturabteilung Künstlerinnen und Künstler angeschrieben und zur Zusendung möglicher Arbeiten für Kunstkarten eingeladen. Einzige Vorgabe war ein Mindestformat von 15 x 10,7 cm. Aus den zahlreichen Bewerbungen wurden insgesamt fünf neue Kartenmotive zur Veröffentlichung ausgewählt. Die Wahl des Kunstgremiums fiel dabei auf Arbeiten von Ortrud Helmbrecht-Feßl, Andrey Khramchenkov, Reiner Schlamp, Helene Tschacher und Heribert Wasshuber. Diese Kunstkarten erweitern das Angebot auf insgesamt 17 Kunstkarten.

Jeder Interessierte kann nun die Karten zum Stückpreis von einem Euro oder im 17er-Pack zu 17 Euro erwerben. Die einzelnen Karten sind im Kartenständer in der Städtischen Galerie im Haus der Begegnung zu finden. Der ganze Satz mit 17 Karten ist auch in der Stadtverwaltung und im Bürgerbüro im Rathaus erhältlich; vielleicht ein guter Tipp für alle, die ein besonderes Mitbringsel suchen und die Pfaffenhofener Kunst unterstützen möchten. Die nächste Ausschreibung ist nächstes Jahr geplant.

Die neuen Kunstkarten im Überblick:

Ortrud Helmbrecht-Feßl: „Hopfengeometrie“, 2017, Fotografie
Die Pfaffenhofener Künstlerin und Kunstlehrerin ist durch mehrere Ausstellungen und als Teil der Gruppe Luni bekannt. Zuletzt war eines ihrer Werke in der diesjährigen Hallertauer Künstler-Ausstellung in der Städtischen Galerie zu sehen.

Andrey Khramchenkov: „Marsden Beach Sunset“, 2011, 20 x 15 cm, Langzeitfotografie
Andrey Khramchenkov ist in Minsk geboren und aufgewachsen und lebt seit 2001 in Pfaffenhofen. Seit 2004 beschäftigt er sich mit der Fotografie und ist Mitglied des Deutschen Verbands für Fotografie (DVF) sowie der vhs Fotofreunde Pfaffenhofen.

Reiner Schlamp: „Unsere Herkunft“, 2017, 23 x 20 cm, Aquarell
Der bekannte Pfaffenhofener Künstler und ehemalige Kunstlehrer hatte letztes Jahr eine Jubiläums-Doppelausstellung anlässlich seines 80. Geburtstags in der Städtischen Galerie und in der Kunsthalle.

Helene Tschacher: „Food and Feeding (Detail)“, 2015, 100 x 100 x 7 cm; Buch „food and feeding“, Collage aus geschnittenen Büchern
Die gelernte Buchbinderin aus Mainburg beschäftigt sich seit 1986 künstlerisch mit dem Material Papier: vom Papierschöpfen bis hin zur künstlerischen Umsetzung verschiedenster Projekte. Sie beteiligt sich international an Gruppen- und Einzelausstellungen.

Heribert Wasshuber: „Felsen in der Preveli Bucht, Süd Kreta“, 2011, ca. 40 x 30 cm, Sepia, laviert
Die künstlerischen Schwerpunkte des Künstlers und ehemaligen Kunstlehrers Heribert Wasshuber sind die Zeichnung sowie die Malerei und die Fotografie. Im kommenden Jahr wird er in einer Einzelausstellung in der Städtischen Galerie aktuelle Arbeiten präsentieren.

Autor:

Kulturamt Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen