„Kreativ an die Wand“
Be Inspired Graffiti-Workshop

Die Teilnehmerinnen lernen alles, was sie für die Umsetzung eines großformatigen Graffitis benötigen.
2Bilder
  • Die Teilnehmerinnen lernen alles, was sie für die Umsetzung eines großformatigen Graffitis benötigen.
  • Foto: © Stadtjugendpflege
  • hochgeladen von PAF und DU Redaktion

Am 18. und 19. Juni, jeweils von 10 bis 17 Uhr veranstaltet die Stadtjugendpflege einen Graffiti-Workshop an der an der Graffitiwand am Ambergerweg hinter der Skatehalle.
Workshop-Leiter Andreas Dill führt sechs Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab 13 Jahren in Theorie und Praxis des Graffitis ein und bringt ihnen alles Wissenswerte zur Umsetzung eines großformatigen Wandgraffitis bei.

Im zweitägigen Workshop wird zuerst eine Skizze nach den eigenen Vorstellungen erstellt und über Graffitikultur, Zeichnerisches und die Sprühdosen als Handwerkszeug gesprochen. Steht der Entwurf des Graffitis, berät Andreas Dill bei der Farbauswahl und zeigt die Handhabung der Spraydosen. Danach können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die skizzierte Idee mit den Dosen großformatig umsetzen.

Hintergrundfarben und Spraydosen werden gestellt. Papier und Stifte für Skizzen sowie witterungsangepasste Kleidung, die voll Farbe werden darf und ausreichende Verpflegung müssen selbst mitgebracht werden. Die Teilnahme-gebühr beträgt 25 Euro. Der Workshop bietet eine gute Gelegenheit, sich über die Graffiti-Kunst zu informieren und selbst ein großes Wandbild zu gestalten.

Der Pfaffenhofener Sprayer Andreas Dill beschäftigt sich seit über einem Jahrzehnt mit der Graffitikultur und ist auf zahlreichen legalen Wänden in Pfaffenhofen mit seinen Arbeiten präsent. Dabei ist die Graffitiwand am Ambergerweg eine von fünf legalen Wänden, die das Graffiti-Projekt „Be Inspired“ in Pfaffenhofen zur Verfügung stellt. Die Wände für Anfänger und leicht Fortgeschrittene befinden sich am Ambergerweg, in den Fußgänger-unterführungen unterhalb des Krankenhauses und in Niederscheyern. Die legalen Wände für versierte Graffitikünstler sind die Hohenwarter Mauer und die stadtauswärts linke Seite der Brücke, über die am Ende der Hohenwarter Straße die Umgehungsstraße führt.

Weitere Informationen zum Graffiti-Projekt der Stadtjugendpflege und zum Workshop finden sich unter https://pfaffenhofen.de/artikel/graffiti-projekt-be-inspired/.

Anmeldungen werden ab sofort von Stadtjugendpflegerin Lena Hauser per E-Mail an lena.hauser@stadt-pfaffenhofen.de entgegen genommen. Der Workshop findet auch bei Regen statt.

Die Teilnehmerinnen lernen alles, was sie für die Umsetzung eines großformatigen Graffitis benötigen.
Am zweiten Tag können die Teilnehmerinnen ihre zuvor skizzierten Entwürfe umsetzen.
Autor:

Stadtjugendpflege Pfaffenhofen a.d.Ilm aus Pfaffenhofen

Bistumerweg 5, 85276 Pfaffenhofen
+49 8441 1206
utopia@stadt-pfaffenhofen.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

35 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.