Pfaffenhofener Winterbühne
Altstadttheater Ingolstadt zeigt Tucholsky

Maria Helgath und Adelheid Bräu (v.l.)
  • Maria Helgath und Adelheid Bräu (v.l.)
  • Foto: Ina Wobker
  • hochgeladen von Thomas Tomaschek

Im Programm der Pfaffenhofener Winterbühne gibt es auch in diesem Jahr zwei Theaterstücke, die in Kooperation mit dem Altstadttheater Ingolstadt und dem Theaterspielkreis Pfaffenhofen veranstaltet werden. Unter der Regie von Falco Blome wird am 6. Februar und am 20. Februar das Stück „Wo kommen die Löcher im Käse her? Ein Kurt Tucholsky Abend“ mit Adelheid Bräu und Maria Helgath aufgeführt.

Die beiden Schauspielerinnen sind dem Pfaffenhofener Publikum wohl bekannt, in der vergangenen Saison waren sie schon mit „Hinterkaifeck“ zu Gast. Die Bearbeitung des Text und Regie des Zwei-Personen Stücks entspringen erneut der Feder von Falco Blome, einem der beiden künstlerischen Leiter des Altstadttheaters Ingolstadt.

Scharfer Blick
Die gekonnt geschliffenen Texte und Szenen des großen Satirikers und Journalisten der Weimarer Republik Kurt Tucholsky sind witzig und unterhaltsam. Scharfzüngig und schlitzohrig liefert er herrlich schräge Situationskomik. Besonders in den großen Szenen „Wo kommen die Löcher im Käse her?“ und „Ein Ehepaar erzählt einen Witz“ beweist Tucholsky seinen scharfen und genauen Blick für Charaktere, insbesondere wenn es um den ehelichen Beziehungswahnsinn geht. „Wo kommen die Löcher im Käse her?“ ist ein kabarettistisch leichter Abend mit den besten Texten von Kurt Tucholsky und seinen zahlreichen Pseudonymen.
Kurt Tucholsky, dessen Bücher von den Nazis verbrannt wurden, der ins Exil ging und dort 1935 aus dem Leben schied, war vor allem aus einem Grund gefürchtet und geliebt: Er sprach die Wahrheit.

Karten und Infos
Das Altstadttheater Ingolstadt ist mit „Wo kommen die Löcher im Käse her? Ein Kurt Tucholsky Abend“ am 6. und 20. Februar um 20.00 Uhr im Theatersaal im Haus der Begegnung zu Gast. Einlass ist um 19.30 Uhr. Die Plätze sind nicht nummeriert. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 15 € (erm. 10 €) und an der Abendkasse 18 € (erm. 13 €). Ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und Sozialrabattberechtigte. Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf beim Pfaffenhofener Kurier und bei Elektro Steib oder online unter www.okticket.de.

Autor:

Kulturamt Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen