Raus ins Grüne!

Wer die Natur liebt, der findet in und um Pfaffenhofen viele schöne Wälder, Rad- und wanderwege
3Bilder
  • Wer die Natur liebt, der findet in und um Pfaffenhofen viele schöne Wälder, Rad- und wanderwege
  • hochgeladen von Bürgerservice Pfaffenhofen

Frühling lädt ein zu Bewegung in der Natur

Auch wenn dieser Winter sich von seiner harmlosen Seite gezeigt hat, freut sich wohl jeder über den Frühlingsanfang. Laue Temperaturen und länger werdende Tage, strahlender Sonnenschein und sprießendes Grün machen gute Laune und wecken die Lust auf frische Luft und Bewegung. Da muss man doch einfach raus ins Freie – sei es für einen langen Spaziergang oder eine Radltour, eine Joggingrunde oder eine ausgiebige Walking-Tour. Ja – und natürlich macht auch die Arbeit im Garten wieder viel Spaß, das Eis beim Italiener schmeckt richtig gut und auf der heimischen Terrasse sitzt man fast so schön wie im Straßencafé auf dem Pfaffenhofener Hauptplatz.

Mit dem Ilmtal und dem Gerolsbachtal sowie der hügeligen Umgebung bietet Pfaffenhofen optimale Bedingungen für die individuell „richtige“ Strecke zum Spazierengehen, Laufen oder Radfahren. Da kann man am Bach entlang laufen oder die weite Landschaft genießen, sich auf kühlen Waldwegen bewegen oder eine mehr oder weniger steile Strecke zwischen Feldern und Hopfengärten wählen. Wanderer und Radfahrer bezeichnen die Gegend um Pfaffenhofen nicht umsonst als „bayerische Toskana“, deren Schönheit sich vor allem im Frühjahr, wenn alles wieder grünt und blüht, in voller Pracht präsentiert.

Wer sich sportlich in der Natur betätigen will, der findet in Pfaffenhofen die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Und wer Gleichgesinnte sucht, ist in den örtlichen Vereinen ebenso willkommen wie z. B. beim Seniorenbüro mit seinem umfangreichen Freizeitangebot.

Laufstrecken und Wanderwege beschildert
Nachholbedarf hatte Pfaffenhofen bis vor kurzem allerdings noch bei der Beschilderung schöner Laufstrecken und Wanderwege. Während die Alteingesessenen ihre Stammstrecken seit Jahren kennen, war es für Neubürger nicht ganz einfach, sich im Stadt- oder Stiftungswald zu orientieren. Ein guter Grund, ein Projekt zur Beschilderung unterschiedlicher Wege zu realisieren, das bereits vor fünf Jahren von der MTV-Laufabteilung und den NaturFreunden initiiert wurde. Übrigens: Beileibe nicht nur Neubürger profitieren von dieser Idee, sondern auch Alt-Pfaffenhofener bekommen Anregungen, um längst bekannte Pfade auch mal zu verlassen und stattdessen einen ganz anderen Weg auszuprobieren.

Nach dem Motto „Was lange währt“ konnte das seit langem gewünschte Projekt nun endlich realisiert werden: In den Pfaffenhofener Naherholungsgebieten im Osten der Stadt und im Westen bzw. Nordwesten sind jetzt Spazier- und Wanderwege sowie Laufstrecken beschildert. Verschiedene Routen mit unterschiedlichen Längen wurden ausgewiesen, um Wanderern und Läufern die Erholung in der freien Natur zu erleichtern, sie gleichzeitig aber auch zu lenken, damit die Interessen des Natur- und Landschaftsschutzes sowie der Land- und Frostwirtschaft gewahrt bleiben.

Das Konzept umfasst drei Laufstrecken im „Aktiv-Park-Ost“ im Schindelhauser Forst unterhalb des Kuglhofs sowie sechs Laufstrecken im „Aktiv-Park West“ von der Königsberger Straße bis zur Weiberrast rund um Sulzbach, Fürholzen und Wolfsberg. Hinzu kommen zwei lange Wanderwege – der Panoramaweg Ost und der Panoramaweg West –, die durch eine ausgeschilderte Route quer durch die Stadt miteinander verbunden sind.

Flyer und Karten geben informativen Überblick

In Kürze gibt die Stadt Pfaffenhofen einen Flyer heraus, der eine Übersicht über die ausgeschilderten Strecken sowie detaillierte Beschreibungen der einzelnen Routen enthält. Langfristig sollen dann auch an mehreren Startpunkten – am Parkplatz Königsberger Straße, an der Weiberrast und am Schindelhauser Forst unterhalb des Kuglhofs –große Übersichtstafeln mit Streckenkarten aufgestellt werden.

Die Idee zur Beschilderung von Lauf- und Wanderwegen in Pfaffenhofen, wie es sie ja in vielen anderen Städten und Gemeinden schon lange gibt, entstand vor fünf Jahren beim „Ideensprudel“ im Rahmen des städtischen Aktionsprogramms „PAF und DU“. Damals wurde von mehreren Bürgern und von örtlichen Vereinen vorgeschlagen, Wege in der unmittelbaren Umgebung von Pfaffenhofen zu beschildern, um Läufern, (Nordic) Walkern und Spaziergängern, die die Natur sportlich aktiv genießen wollen, die Ausübung ihres Hobbys zu erleichtern.

Großes ehrenamtliches Engagement
Ganz maßgeblich an dem Projekt beteiligt waren und sind Vertreter des Lauftreffs des MTV Pfaffenhofen und hier allen voran Dr. Bernhard Ugele, der sich stark für die Beschilderung im „Aktivpark West“ engagierte. Gemeinsam mit Georg Obermair und weiteren Läufern erledigte er auch die Vermessung der Strecken mit GPS und bestimmte die Positionierung der Schilder.
Auf Vorschlag der Gäste- und Tourismusinitiative Pfaffenhofen (GuTiP) kam im Jahr 2012 der Wunsch nach einer Renovierung der bestehenden Wanderstrecken im Schindelhauser Forst hinzu. Jetzt entstand auch die Idee, beide Bereiche – Ost und West - sowie das zukünftige Gelände der Gartenschau „Natur in Pfaffenhofen 2017“ mit einer großen Wanderrunde zu verbinden, und dafür machte sich vor allem Stefan Leopold stark.

Vorteile für Erholungssuchende und Waldbesitzer

Nachdem sich die Realisierung des Projektes in den letzten Jahren mehrmals verzögert hatte – vor allem, da einige Landwirte und Waldbesitzer Bedenken hatten –, konnte 2013 die Beschilderung endlich in Angriff genommen und jetzt, rechtzeitig zum Frühlingsanfang, wurde sie fertiggestellt. Zusätzliche Laufstrecken entstehen durch das Projekt übrigens nicht, sondern es wurden lediglich bestehende Spazierwege und Laufstrecken sinnvoll beschildert.

Die Anbringung von Markierungen und Wegetafeln steht im Einklang mit dem Bayerischen Naturschutzgesetz und sie wird vom Gesetzgeber sogar ausdrücklich gewünscht. Die Beschilderung soll nämlich zum Einen den Wanderern die Erholung in der freien Natur erleichtern, zum Zweiten sollen aber auch die Spaziergänger geführt werden, um den Anforderungen des Natur- und Landschaftsschutzes sowie den Interessen der Grundstückseigentümer bzw. der Land- und Frostwirtschaft gerecht zu werden.

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen