Wettbewerbsbeiträge ausgestellt

Die Preisträger des Planungswettbewerbs zur „Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm 2017“ wurden im Festsaal des Rathauses offiziell vorgestellt.
2Bilder
  • Die Preisträger des Planungswettbewerbs zur „Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm 2017“ wurden im Festsaal des Rathauses offiziell vorgestellt.
  • hochgeladen von Bürgerservice Pfaffenhofen

Preisträger stellten ihre Planungskonzepte vor

Die regionale Gartenschau „Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm 2017“ wird das Stadtbild in Pfaffenhofen verändern. Vor allem entlang der Ilm wird es im Vorfeld größere Baumaßnahmen und eine grundlegende Neugestaltung geben. „Es ist ein langer Weg, aber wir werden für Generationen mehr Grün in der Stadt haben“, erklärte Bürgermeister Thomas Herker.

Ein Bürgerpark anstelle des jetzigen Bauhofgeländes, die Ilm-Insel als zentraler Veranstaltungs- und Erholungsort mit Zugang zur Ilm, Sitzmöglichkeiten an der Ilm im Bereich des Sportgeländes und eine teilweise Renaturierung der Ilm weiter nördlich sind wesentliche Stichworte der Planungen, die aber noch längst nicht abgeschlossen sind.

Für den Realisierungswettbewerb zur „Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm 2017“ wurden 41 Planungskonzepte vorgelegt, die derzeit in einer öffentlichen Ausstellung im alten Bauamt zu sehen sind. Die Preisträger wurden am vergangenen Freitag im Festsaal des Rathauses vorgestellt. Bei der anschließenden Ausstellungseröffnung im alten Bauamt stellten die anwesenden Planer ihre Entwürfe und Ideen vor. Dies waren das Sieger-Büro der Landschaftsarchitekten Barbara Hutter und Stefan Reimann aus Berlin mit dem Architekten Uwe Wittig, außerdem der 2. Preisträger, Jochen Rümpelein vom Büro ver.de aus Freising, und die Landschaftsarchitekten Eva Fischer und Michael Heumann aus München, die eine Anerkennung erhalten hatten. Die weiteren Preisträger sind übrigens drei Berliner Planungsbüros: das Büro Geskes und Hack (3. Preis), Plancontext (4.) und Annabau (5.).

Wie Bürgermeister Thomas Herker erläuterte, läuft jetzt parallel zur Ausstellung ein vorgeschriebenes, standardisiertes Verfahren, in dem die fünf Preisträger des Wettbewerbs vom Aufsichtsrat der Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm GmbH „auf Herz und Nieren geprüft“ werden. Dabei geht der 1. Preisträger mit einem deutlichen Punktevorsprung ins Rennen, aber noch hat er den Auftrag nicht in der Tasche.

Bis zum Herbst wird der endgültige Planer für die Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm 2017 feststehen und dann ist nochmals eine Bürgerbeteiligung geplant. Im Rahmen des „Großen Mitmischens 2012“ wird bei einer PAF und DU-Informations- und Diskussionsveranstaltung der Planer sein Konzept allen Interessierten vorstellen und weitere Ideen und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger sammeln

Zunächst aber haben alle Interessierten Gelegenheit, sämtliche 41 vorgelegten Planungskonzepte zu begutachten. Am vergangenen Wochenende ist die Ausstellung bereits auf sehr großes Interesse gestoßen und mehr als 400 Bürgerinnen und Bürger informierten sich hier über die Planungen. Die Ausstellung im alten Bauamt in der Frauenstraße 14 (hinter dem Rathaus) ist an den kommenden beiden Wochenenden noch geöffnet, und zwar an den beiden Samstagen (21. und 28. Juli), jeweils von 9 bis 14 Uhr und an den Sonntagen (22. und 29. Juli) jeweils von 11 bis 17 Uhr.

In der Ausstellung liegt auch das Protokoll der Preisgerichtssitzung vom 4. und 5. Juli aus samt einer Liste aller Teilnehmer und Preisträger sowie den Beurteilungen der Jury. Dieses Protokoll kann man auch im Internet auf www.pafunddu.de nachlesen.

Die Preisträger des Planungswettbewerbs zur „Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm 2017“ wurden im Festsaal des Rathauses offiziell vorgestellt.
Landschaftsarchitekt Stefan Reimann (rechts) stellte das Planungskonzept vor, für das er zusammen mit seiner Kollegin Barbara Hutter (links) und dem Architekten Uwe Wittig (2. v. rechts) den 1. Preis beim Realisierungswettbewerb „Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm 2017“ erhielt.
Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen