Öffentliche Bierprobe gibt gelungenen Vorgeschmack auf das Pfaffenhofener Volksfest

Ein Prosit auf ein gelungenes Pfaffenhofener Volksfest 2013 (v.l.): Manuel Müller, Juniorchef Müllerbräu, Bürgermeister Thomas Herker, Klaus Markfelder, Geschäftsführer Urbanus Brauerei, Julia und Marco Spitzenberger, Lorenz Stiftl, Kulturreferent Steffen Kopetzky, Norbert und Matthias Stocker.
  • Ein Prosit auf ein gelungenes Pfaffenhofener Volksfest 2013 (v.l.): Manuel Müller, Juniorchef Müllerbräu, Bürgermeister Thomas Herker, Klaus Markfelder, Geschäftsführer Urbanus Brauerei, Julia und Marco Spitzenberger, Lorenz Stiftl, Kulturreferent Steffen Kopetzky, Norbert und Matthias Stocker.
  • hochgeladen von PAF und DU Redaktion

Eine gelungene Einstimmung auf das Volksfest, das heuer 6. bis 17. September 2013 stattfindet, genossen rund 350 Besucher bei strahlendem Spätsommerwetter bei der öffentlichen Bierprobe am Donnerstag, 29. August, ab 17 Uhr auf dem Hauptplatz. Dazu stellten die beiden örtliche Brauereien Urbanus und Müllerbräu ihr diesjähriges Festbier vor und spendierten Freibier, alkoholfreie Getränke und Brezen.
Nachdem Bürgermeister Thomas Herker die Gäste auf dem Hauptplatz begrüßte hatte und sie herzlich zum Besuch der heimischen Wiesn in der kommenden Woche eingeladen hatte, erinnerte Kultur- und Volksfestreferent Steffen Kopetzky an die Geschichte des Bieres und seine kulturelle Bedeutung. Hans-Dieter Kappelmeier, Hauptamtsleiter der Stadt Pfaffenhofen, stellte anschließend in groben Zügen das Volksfestprogramm vor und ließ es sich nicht nehmen auf die Highlights der Pfaffenhofener Wiesn, wie das Steineheben, die Wahl der Volksfestkönigin, den Vereinsabend oder das Standkonzert der Stadtkapelle und dem Spielmannszug der Stadt Pfaffenhofen vor dem Rathaus, hinzuweisen.
Im Gespräch mit Bürgermeister Thomas Herker kamen die drei Festwirte zu Wort. Lorenz Stiftl, Wirt des großen, doppelstöckigen Zelts, setzt heuer statt der bekannten Glasfassade auf eine schmucke Holzfassade im Stil der großen Münchener Oktoberfestzelte. Die Familie Spitzenberger öffnet wieder die Weißbierhütte, die auch als „Gaudi-Hütt’n“ bekannt ist. Mit einem neuen, dritten Zelt kommt die Festwirtfamilie Stocker zurück aufs Pfaffenhofener Volksfest. Norbert Stocker stellte das Konzept für seine „Stockerhof-Schänke“ kurz vor, in der bayerische Gemütlichkeit groß geschrieben wird und Musikgruppen aus der Region lautsprecherfrei und „stromlos“ auftreten.
Aufmerksam verfolgten die Besucher der Bierprobe den Ausführungen der beiden Brauereien, Urbanus und Müllerbräu, die jeweils ihr Festbier für das Pfaffenhofener Volksfest 2013 vorstellten. Das Festbier, das mit einer Stammwürze von 13,5 Prozent und einem Alkoholgehalt von 5,8 bis 6 Prozent das normale helle Bier übertrifft, traf offenbar den Geschmack der rund 350 Besucher, denn sie ließen sich den Gerstensaft anschließend schmecken und genossen den Vorgeschmack auf das Volksfest in vollen Zügen.
Der Bierpreis bleibt auch heuer unverändert, eine Maß Bier kostet 7,40 Euro.

Autor:

PAF und DU Redaktion aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen