Mit Kamel und Innenstadt-Express: Auftakt zur Energiekarawane am 8. September

2Bilder

Neues Projekt bietet kostenlose Energieberatung für Hausbesitzer im Wohngebiet zwischen Schleiferberg und Äußerer Quellengasse

Die „Energiekarawane" zieht durch Pfaffenhofen – genauer gesagt durch das Wohngebiet zwischen Schleiferberg und Äußerer Quellengasse. Mit diesem Projekt der Europäischen Metropolregion München e. V. bietet die Stadt Pfaffenhofen Besitzern älterer Häuser eine kostenlose Energieberatung an. Zum Auftakt am Samstag, 8. September lädt die Stadt alle Interessierten ein. Treffpunkt ist um 10.30 Uhr am Infostand auf dem Parkplatz der Sparkassenfiliale an der Hohenwarter Straße 39. Von dort startet die „Karawane“ mitsamt einem echten Kamel zu einem Quartiersspaziergang, bei dem Beispiele effizienter Sanierungsmaßnahmen erläutert werden.

Die Anwohner des Wohngebietes zwischen Schleiferberg und Äußerer Quellengasse können ganz bequem mit dem Innenstadt-Express zum Treffpunkt fahren: Die Bimmelbahn fährt ab 10 Uhr von der Scheyerer Straße über den Schleiferberg, die Riegelstraße, den Radlberg, die Saliterstaße und die Äußere Quellengasse zur Hohenwarter Straße und nimmt kostenlos Fahrgäste mit.

Am Infostand stehen Bürgermeister Thomas Herker sowie Andreas Herschmann, der Stadtrats-Referent für Energie und Klimaschutz, und vier fachkundige Energieberater allen Interessierten mit Informationen rund um die energetische Sanierung von Gebäuden zur Verfügung. Parallel dazu halten auch die Stadtwerke viel Wissenswertes zum häuslichen Energiesparen bereit.

Um etwa 11 Uhr setzt sich dann die Energiekarawane mitsamt einem echten Kamel in Bewegung und zieht durch das Wohngebiet, um „vor Ort“ Beispiele für mögliche Sanierungsmaßnahmen zu geben. Dies können z. B. der Austausch von Fenstern, die Umstellung der Heizung auf erneuerbare Energien oder die Installierung einer Photovoltaik-Anlage sein.

Hausbesitzer, die Interesse an einer Energieberatung haben, erhalten dann im Zeitraum vom 10. September bis 26. Oktober bei sich daheim kostenlos eine einstündige, individuelle Beratung samt Tipps zu Energiesparpotentialen, energetischen Schwachstellen und Fördermöglichkeiten sowie möglichen Sanierungsmaßnahmen. Den Termin dafür können Interessierte selbst mit einem der beteiligten fachkundigen, neutralen Energieberater ausmachen.

Das Wohngebiet zwischen dem Schleiferberg und der Äußeren Quellengasse wurde für den Start der Energiekarawane ausgewählt, weil es hier zahlreiche Altbauten gibt, in denen mit Sanierungsmaßnahmen viel Energie eingespart werden könnte. Bei guter Resonanz soll das Projekt auch in anderen Teilen der Stadt fortgesetzt werden. Im Einzelnen gehören folgende Straßen mit insgesamt rund 300 Gebäuden zur ersten Etappe der Energiekarawane: Schleiferberg, Schleiferbergsiedlung, Köhlerstraße, Pechleite, Riegelstraße, Banater Straße, Aussiger Straße, Radlberg, Saliterstraße, Lohfeldstraße, Sulzbacher Straße, Äußere Quellengasse.

Weitere Informationen zur Energiekarawane findet man auf der städtischen Internetseite www.pfaffenhofen.de/energiekarawane. Persönliche Fragen beantwortet die städtische Klimaschutzmanagerin Saskia Kothe, Tel. 08441 782047, Mail klimaschutzallianz@stadt-pfaffenhofen.de.

Autor:

Klimaschutzinitiative Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

Hauptplatz 18, 85276 Pfaffenhofen a. d. Ilm
+49 8441 782095
klimaschutzallianz@stadt-pfaffenhofen.de
Webseite von Klimaschutzinitiative Pfaffenhofen
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen