Aktion Kindermeilen: Kleine Klimaschützer unterwegs!

Die Mädchen und Buben in den Pfaffenhofener Kindertagesstätten beteiligen sich an der Klimaschutz-Aktion „Kindermeilen“. Foto: Carolin Weißfeld
5Bilder
  • Die Mädchen und Buben in den Pfaffenhofener Kindertagesstätten beteiligen sich an der Klimaschutz-Aktion „Kindermeilen“. Foto: Carolin Weißfeld
  • hochgeladen von Klimaschutzinitiative Pfaffenhofen

Die Pfaffenhofener Kindertagesstätten nehmen in diesem Jahr erstmals an der Kindermeilen-Kampagne des Klima-Bündnisses teil, das bereits seit 2002 mit den Kindern auf der ganzen Welt „Grüne Meilen“ zum Schutz des Weltklimas sammelt.

In dem Aktionszeitraum vom 29. Juni bis 10. Juli sammeln die Pfaffenhofener Kindergartenkinder jeweils eine Woche lang „Grüne Meilen“ für umweltfreundlich zurückgelegte Wege – egal ob sie zu Fuß, mit dem Roller oder (Lauf-)Rad, per Bus oder Bahn unterwegs sind. Durch das Sammeln der Meilen setzen sich die Kinder spielerisch mit den Themen Klimawandel, Mobilität und Nachhaltigkeit auseinander und leisten ihren Beitrag zum globalen Klimaschutz.

Mehrere Hundert Mädchen und Buben aus den Pfaffenhofener Kitas kommen dann am 16. Juli um 10 Uhr zum Rathaus, um ihre gesammelten Klimameilen an Bürgermeister Thomas Herker zu überreichen. Und im Dezember wird schließlich das Klima-Bündnis die weltweit gesammelten Meilen aller „kleinen Klimaschützer“ den Politikern auf der UN-Klimakonferenz in Paris übergeben.

Früh übt sich, wer ein guter Klimaschützer werden will!
Die Ziele der Kindermeilen-Kampagne sind vielfältig. Durch das Sammeln von „Grünen Meilen“ können die Kinder ihren eigenen Beitrag zu einer nachhaltigeren Mobilitätsgestaltung leisten und sich durch ihre umweltfreundlich zurückgelegten Wege aktiv am Klimaschutz beteiligen. Außerdem fördert das soziale Miteinander, das den Kindern durch diese Aktion auch vermittelt werden soll, das Gemeinschafts- und Verantwortungsgefühl. Und die körperliche Entwicklung sowie die Konzentrationsfähigkeit werden durch die Bewegung an der frischen Luft gesteigert.

Aber auch die Eltern können sich aktiv an der Kindermeilen-Kampagne beteiligen und ihre Kinder unterstützen, indem sie ihrem Kind in der Aktionswoche möglichst viele umweltfreundliche Wege ermöglichen und in der Freizeit auch andere Verkehrsmittel als das Auto nutzen. Ein Fahrradausflug am Wochenende mit der ganzen Familie macht allen Kindern Spaß und bringt „Grüne Meilen“!

Weitere Informationen über die Kampagne findet man auf www.kindermeilen.de.

Die Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm erhält für das Vorhaben „03KS5899 Klimaschutzmanagement zur Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes“ über einen Zeitraum von 40 Monaten Fördermittel des Bundesumweltministeriums. Die bürokratische Abwicklung des Fördervorhabens erfolgt dabei in Zusammenarbeit mit dem Projektträger Jülich – nähere Informationen unter www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen.
Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Autor:

Klimaschutzinitiative Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

Hauptplatz 18, 85276 Pfaffenhofen a. d. Ilm
+49 8441 782095
klimaschutzallianz@stadt-pfaffenhofen.de
Webseite von Klimaschutzinitiative Pfaffenhofen
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen