Klärwerk

Beiträge zum Thema Klärwerk

Durch Feuchttücher verstopfte Saugseite der Pumpe bei Affalterbach

Abwasserreinigung
Feuchttücher – die Pumpenkiller im Abwasser

Es gibt sie mit Kamille und Aloe Vera oder nach Frühling duftend. Die Auswahl ist riesig und zwischenzeitlich haben sich feuchte Toilettentücher auch in vielen Pfaffenhofener Haushalten ihren festen Platz in den Toiletten erobert. So weit so gut. Nichts dagegen einzuwenden. Aber wenn diese Feuchttücher achtlos in die Toilette geworfen werden, werden sie zum Problem in der Abwasserentsorgung, denn dann wird es meistens teuer. Mit all dem anderen Unrat wie Wattestäbchen, Zigarettenkippen und...

  • Pfaffenhofen
  • 02.05.20
Manuel Gamperl, Fachkraft für Abwassertechnik bei den Stadwerken Pfaffenhofen

Manuel Gamperl
... ist Teil der Stadtwerke-Familie...

Mein Name ist Manuel Gamperl, ich bin Teil der Pfaffenhofener-Stadtwerke-Familie und auch jetzt für euch da. Ein wichtiger Teil im Maschinenraum der StadtIch arbeite auf der Kläranlage Pfaffenhofen und bin zusammen mit meinen sechs Kollegen für die Reinigung des Abwassers aus Pfaffenhofen und dem umliegenden Stadtgebiet zuständig. Als Fachkraft für Abwassertechnik kümmere ich mich um die Abwasseranalyse, überwache die Prozessleit- und Steuerungstechnik und packe natürlich auch handwerklich...

  • Pfaffenhofen
  • 30.04.20
Ein ungewöhnlicher Gewinn wird zugestellt: Toilettenpapier für 1 Jahr. (Petra Eibl, Kundencenter Stadtwerke und Karlheinz Neumann aus Pfaffenhofen)

Und wieder ein Gewinner: Toilettenpapier bis zum Abwinken

Das Jahresabo für das Toilettenpapier konnte gestern in die Hände des glücklichen Besitzers Karlheinz Neumann aus Pfaffenhofen übergeben werden. Neumann, der den Preis im Rahmen der Verlosung auf dem Tag der offenen Tore der Stadtwerke am 1. Juli vom Klärwerk gewonnen hat, freut sich. „Ich konnte es gar nicht glauben, als ich den Anruf der Stadtwerke erhielt. Irgendwie ist es schon eine lustige Idee.“ Und ergänzt zum Schluss schmunzelnd: „Gebrauchen kann ich es mit Sicherheit. Fest steht,...

  • Pfaffenhofen
  • 26.07.18
Kurz vor dem Tauchgang
8 Bilder

Berufstaucher untersuchen Faultürme der Stadtwerke

Er hängt an einem dünnen Stahlseil und wird mit einer Winde ganz langsam und vorsichtig abgelassen, durch eine Luke oben in der Trichterspitze des Turms. 21 Meter hoch ist jeder der beiden Faultürme, in denen das Klärwerk der Stadtwerke Pfaffenhofen Energie speichert. Wie bei einer Biogasanlage wird hier organisches Material in das Biogas Methan und in Kohlenstoffdioxid abgebaut. Damit erzeugt das Kommunalunternehmen dann in einem Blockheizkraftwerk Strom und Wärme für die eigene...

  • Pfaffenhofen
  • 25.10.17
Sebastian Brandmayr, Technischer Leiter der Stadtwerke, erläutert der Katholischen Landjugendbewegung die Kläranlage
3 Bilder

Stadtwerke informieren Katholische Landjugendbewegung im Klärwerk

3.000 Kilometer weit sind sie gefahren – und das rein elektrisch. Schließlich war die Katholische Landjugendbewegung unterwegs, um sich über die Energiewende zu informieren. München, Hamburg und Berlin standen unter anderem auf ihrem Plan. Doch an Pfaffenhofen kam sie bei diesem Thema natürlich nicht vorbei. Die neuen E-Mobil-Ladesäulen der Stadtwerke waren nur ein Grund für den Zwischenstopp an der Ilm. Für die acht Teilnehmer der Exkursion unterbrach der Technische Leiter der Stadtwerke...

  • Pfaffenhofen
  • 19.09.17
Mitarbeiter hängen Leitblech an den Kran
15 Bilder

Stadtwerke wollen mit neuen Leitblechen in der Kläranlage 10 Prozent Strom sparen

Ausnahmezustand im Klärwerk Pfaffenhofen: Ein großer Autokran steht mitten zwischen den runden Klärbecken. Daran hängt eines der neuen schwarzen Leitbleche, die in den Belebungsbecken installiert werden. In diesen Becken bauen Bakterien die organischen Stoffe ab, die sich im Abwasser befinden. Dazu brauchen die winzigen Tierchen Sauerstoff, wie fast alle Lebewesen. Kleine Paddel am so genannten Oberflächenbelüfter sorgen mechanisch dafür, dass der benötigte Sauerstoff in das Abwasser gelangt....

  • Pfaffenhofen
  • 24.08.16
Der neuer Personalratsvorsitzende Maik Blumenstein und Stellvertreterin Gabi Durek danken Franz Herodeck

Neuer Vorsitzender und neue Mitglieder im Personalrat der Stadtwerke

Maik Blumenstein heißt der neue Personalratsvorsitzende der Stadtwerke Pfaffenhofen. Er löst nach dreijähriger Amtszeit Franz Herodeck ab. Herodeck hatte sich auch schon für dieses Amt engagiert, als die Stadtwerke noch kein eigenständiges Kommunalunternehmen waren und war deshalb insgesamt sieben Jahre in diesem Ehrenamt tätig. Neu ins Gremium gewählt wurden Stefanie Moll, Johann Hainzlmair und Josef Pils. Gabi Durek hat die neuen Mitglieder bei einer Mitarbeiterversammlung der Belegschaft...

  • Pfaffenhofen
  • 13.07.16
Brotzeit im Bauhof
4 Bilder

Viele interessierte Teilnehmer bei der 2. Stadtwerke-Wanderung

Etwa 50 interessierte Pfaffenhofener Bürgerinnen und Bürger trafen sich am Samstag bei trockenem Spätsommerwetter am alten Bauhofareal zur 2. Stadtwerke-Wanderung, zu der die Stadtwerke Pfaffenhofen eingeladen hatten. Nach einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeister Thomas Herker und den Vorständen der Stadtwerke, Stefan Eisenmann und Ernst Reng, wurde entlang der Ilm zum Klärwerk spaziert. Auf diesem Weg konnte auch ein Blick auf das neue Pfandregal geworfen werden (siehe Bericht vom 18.09....

  • Pfaffenhofen
  • 25.09.14
Dr. Sebastian Brandmayr

Dr. Sebastian Brandmayr wird Nachfolger von Ernst Reng

Ab 1. November 2014 wird der 33-Jährige Schrobenhausener die Technische Leitung bei den Stadtwerken übernehmen. Seit dem Abschluss seines Maschinenbaustudiums und seiner Promotion im Bereich Solarenergie ist Brandmayr als Technologiefeldleiter des Instituts für neue Energie-Systeme der Technischen Hochschule Ingolstadt tätig. Mit seinem sechsköpfigen Team setzte er Forschungs-Projekte in die Praxis um. Neben der Entwicklung solartechnischer Komponenten beschäftigte sich ein Großteil der...

  • Pfaffenhofen
  • 22.07.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.