Welches Kind hat den schönsten Stadtbus gemalt? Schwere Entscheidung für die Jury

Die Jury mit (von links) Thomas Labich, Sebastian und Thomas Herker sowie Kathrin Maier hatte die Qual der Wahl zwischen insgesamt 126 Kinderzeichnungen aus acht Pfaffenhofener Kindertagesstätten.
126 kunterbunte Stadtbus-Bilder haben die Vorschulkinder in acht Pfaffenhofener Kindertagesstätten in den letzten Wochen gemalt. Am Montag traf sich nun eine Jury, um aus den vielen schönen Zeichnungen die allerschönsten auszusuchen. Das Gewinnerbild fährt künftig im wahrsten Sinne des Wortes durch Pfaffenhofen: Wenn nämlich die Stadtbusse ab dem 10. Dezember kostenlos fahren, ist diese Kinderzeichnung auf verschiedenen Werbemitteln zu sehen und sogar auf zwei Stadtbussen selbst.

Das Kind, das dieses schönste Stadtbus-Bild gemalt hat, erhält als Preis eine Familienjahreskarte fürs Pfaffenhofener Freibad, die Plätze 2 und 3 werden mit Kinder-Saisonkarten fürs Freibad belohnt, und weitere 13 kleine Künstler bekommen Teddybären und Buntstifte geschenkt.

Welches Bild das schönste ist und welche die weiteren Preise bekommen – diese schwierige Auswahl mussten Bürgermeister Thomas Herker samt seinem Sohn Sebastian, Amtsleiterin Kathrin Maier (Familie, Bildung und Soziales) und der für den Stadtbus zuständige Sachgebietsleiter Thomas Labich nun treffen. Das Geheimnis wird aber erst bei der Preisverleihung gelüftet, die demnächst im Rathaus stattfindet. Und alle Pfaffenhofener können das Gewinnerbild dann ab Dezember im Großformat auf den Stadtbussen bewundern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.