AktivSenioren helfen Unternehmern
Senioren wissen’s besser

3Bilder

Fehler bei der Existenzgründung, finanzielle Engpässe, stockende Geschäftsentwicklung oder die Begleitung in der Unternehmensnachfolge: Es gibt viele Gründe, warum Unternehmer, Freiberufler oder andere Institutionen in eine wirtschaftliche Schieflage geraten. Guter Rat ist in diesen Situationen teuer. Eigentlich – nicht aber, wenn man die AktivSenioren mit ins Boot holt.

Mit Begeisterung
Ein „aktiver Senior“ ist Josef Wilhelm, ehemaliger Banker und erfahrener Kreditmann. Er opfert unzählige Stunden, um Existenzgründer und Unternehmer zu beraten. Sein Ehrenamt ist seitdem zur Herzenssache geworden. „Es macht Spaß und hält jung“, denn jeder Fall hat eine andere Historie und erfordert individuelle Maßnahmen. „Gerade wenn Betriebe in eine schwierige wirtschaftliche Lage geraten, entwickeln die Betroffenen einen Tunnelblick“.

Dabei investiert er mindestens 2 Tage pro Woche – und erhält dafür keinen Cent. „Ich sehe dies als Herausforderung, die Arbeit ist einfach spannend und es ist ein tolles Gefühl, wenn ein Klient am Ende sagt: „So, jetzt läuft alles, ohne Euch hätte ich es nie geschafft!“, erklärt Wilhelm mit leuchtenden Augen begeistert.

Erfahrungen weitergeben
Gemeinsam mit zwei „Kollegen“, alle über 65 Jahre alt, steht er Firmen im Landkreis Pfaffenhofen als Ansprechpartner und Berater zur Seite. Das Ziel ist klar: Die Jüngeren sollen von der Berufs- und Lebenserfahrung der Älteren lernen. Seit mehr als 10 Jahren vereinbart er Termine, fährt zu Beratungsgesprächen und begleitet Firmenchefs auch bei Bankgesprächen.

Denn die Banken „erreichen finanziell angeschlagene Kleinunternehmer oftmals nicht mehr“, zumal gerade diese meist mit der Buchführung hinterherhinken, veraltete Bilanzen haben und oft uneinsichtig sind. „Viele fühlen sich alleingelassen – dabei bräuchten gerade diese einfache Hilfe und Aufmunterung, insbesondere auch zu Veränderungen“. Und Geld für einen externen Berater wollen oder können die meisten nicht ausgeben. Generell wird aus dem Bereich Finanzen und Marketing am häufigsten um Unterstützung nachgefragt.

Tipps für Existenzgründer
Ein großes Anliegen der AktivSenioren ist die Beratung von Existenzgründern. Wir prüfen die Voraussetzungen für einen gelungenen Start, erstellen Businessplan und Ergebnis- und Finanzierungsplan „Teilweise muss man die Leute auch vorm Unglück bewahren“. Manchmal sei es besser, die Existenz neben einem sicheren Job zu starten, um dann, wenn das Geschäft läuft und man die ersten Erfahrungen gesammelt hat, vollständig in die Selbständigkeit zu wechseln, empfiehlt Wilhelm. Deshalb sei neben Fach- und Sachwissen und viel Einfühlungsvermögen auch jede Menge Geduld für seine Arbeit erforderlich.

Ehrenamtlich engagiert
„Wir geben aber keine Ratschläge in Rechtsfragen und Steuerangelegenheiten, das dürfen wir nicht“, stellt der umtriebige Aktivsenior aus Pfaffenhofen klar. Wenn gewünscht, begleiten die Experten jedoch Klienten zu Terminen bei Steuerberatern, oder Banken. Gerade letztere seien oft sehr erfreut, wenn die AktivSenioren eingeschaltet werden, dann man könne sich darauf verlassen, dass die Unterlagen für einen Bankkredit bestens und verständlich vorbereitet sind.

Da die AktivSenioren ihre Leistungen und Aktivitäten nicht auf Profit ausrichten, legen sie großen Wert darauf, zusammen mit ihren Mandanten möglichst schnell Lösungen zu finden und positive Ergebnisse zu erzielen.

Ruhestand – was dann?
Die einen arbeiten im Alter weiter, weil sie auf den zusätzlichen Verdienst angewiesen sind. Die anderen wollen weiterhin aktiv bleiben und stellen ihr Wissen und ihre Erfahrung der Arbeitswelt kostenlos zur Verfügung. „Und nicht zuletzt“, so Josef Wilhelm, „geht es den AktivSenioren selbst um die sinnvolle Lebensgestaltung nach dem Ausscheiden aus dem Beruf“, einfach der Gesellschaft etwas zurückgeben.

Wenn diese Aufgabe auch etwas für Sie sein könnte, dann kommen Sie auf uns zu und helfen uns dabei, im Team noch stärker zu werden.

AktivSenioren Bayern eV - gegründet 1984 - das sind wir
Die AktivSenioren Bayern blicken auf knapp 40 Jahren Betreuung und Unterstützung mittelständischer Unternehmen und Existenzgründer zurück. Unter anderem beraten wir bei der KUS, dem Wirtschaftsförderer des Landkreises Pfaffenhofen Existenzgründer und bieten auch zu flexiblen Terminen quasi zum Nulltarif eine Unternehmensberatung an.

Der damals in München gegründete Verein hat heute rd. 450 Mitglieder und ist bayernweit vertreten: Als ehemalige Führungskräfte und Selbständige aus allen Bereichen der Wirtschaft verfügen sie über umfangreiche und wertvolle Lebens- und Berufserfahrung, die sie nach dem Prinzip des Vereines stets ehrenamtlich, unabhängig und honorarfrei weitergeben.

Und so finden Sie uns
Pfaffenhofen, Martin-Binder-Ring 15. Anmeldung unter 08441 / 787187-17 oder josef.wilhelm@aktivsenioren.de. Beratungen unter telefonischer Terminvereinbarung, ferner nächster ganztägiger Sprechtag für Unternehmer am Mittwoch, den 9. März von 9 bis 17 Uhr. Weitere Infos unter www.aktivsenioren.de

Autor:

Unternehmerhilfe AktivSenioren Bayern e.V. aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.