Willihard Kolbinger schenkt der Musikschule eine Geige

Die Geigenlehrerinnen Eva Bonk und Eva Kornas (von links) probierten die Geige gleich aus, die Willihard Kolbinger (2. v. rechts) der Städtischen Musikschule überlassen hat. Rechts im Bild Musikschulleiter Auwi Geyer.
  • Die Geigenlehrerinnen Eva Bonk und Eva Kornas (von links) probierten die Geige gleich aus, die Willihard Kolbinger (2. v. rechts) der Städtischen Musikschule überlassen hat. Rechts im Bild Musikschulleiter Auwi Geyer.
  • hochgeladen von Städtische Musikschule Pfaffenhofen a. d. Ilm

Eine besonders schöne und wohlklingende Geige hat Willihard Kolbinger der Städtischen Musikschule Pfaffenhofen geschenkt. Musikschulleiter Auwi Geyer und die beiden Violinen-Lehrerinnen Eva Kornas und Eva Bonk freuten sich sehr über die großzügige Spende. Die Musikschule, so erklärte Auwi Geyer, ist immer sehr dankbar für gut erhaltene Instrumente, die dann an Schülerinnen und Schüler ausgeliehen werden, die kein eigenes Musikinstrument besitzen.

Der frühere SPD-Stadtrat Willihard Kolbinger war etliche Jahre Kulturreferent und auch Stellvertretender Bürgermeister. Zur Städtischen Musikschule hat er eine ganz besondere Beziehung, denn er war 1982 maßgeblich an ihrer Gründung beteiligt bzw. er hatte den Antrag gestellt, anstelle der damaligen Singschule eine allgemeine Sing- und Musikschule mit Instrumentalunterricht ins Leben zu rufen.

Die Geige, die Willihard Kolbinger der Musikschule jetzt vermachte, ist rund 90 Jahre alt und ein besonders schönes Stück mit einem guten, kräftigen Klang. Willihard Kolbinger stammt aus einer Familie, in der viel musiziert wurde, und diese Geige war das erste Instrument, das er als Kind bekam. Allerdings verlegte er sich damals schon bald aufs Cello- und Klavierspielen, und beides übt er auch heute noch regelmäßig aus. „Meinen Flügel und das Cello gebe ich noch nicht her!“ erklärte er denn auch augenzwinkernd. Eine zweite Geige dagegen hat er der Musikschule bereits vor längerer Zeit überlassen, und der Theaterspielkreis hat von ihm eine Mandoline „geerbt“.

Die Geige, die er jetzt der Musikschule übergab, hat Willihard Kolbinger vorher noch von einem Geigenbaumeister überprüfen und herrichten lassen, und auch für eine neue Besaitung sowie eine neue Bespannung des Bogens hat er gesorgt. Nach Schätzung des Geigenbauers hat die Violine einen Wert von rund 2.400 Euro. Und weil sie so gut gepflegt ist und so einen schönen Klang hat, wollen die Musikschullehrerinnen auch besonders gut auf sie aufpassen: Einem Anfänger wollen sie diese Geige nicht überlassen, sondern sie ist eher für fortgeschrittene Schüler geeignet, die schon recht gut spielen können und auf die Violine achtgeben.

Autor:

Städtische Musikschule Pfaffenhofen a. d. Ilm aus Pfaffenhofen

Hauptplatz 47, 85276 Pfaffenhofen a.d. Ilm
+49 8441 782260
musikschule@stadt-pfaffenhofen.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen