Raum 404 ab sofort geöffnet

Nach 16 Jahren in der Realschule und im Bunker konnte das Bürgernetz Pfaffenhofen nun neue Räume in der Innenstadt beziehen. Fabian Stahl dankte dabei vor allem Frau Hirschberger, die dazu beigetragen hatte, dass der Verein nach 12 Monaten Renovierung neue Räume direkt in der Innenstadt beziehen konnte.

Ein altes Fotostudio wurde in Teamwork runderneuert und so entstand über die Monate nicht nur ein Bastel- und Programmierraum, sondern eine gemütlicher Eingangsbereich sowie ein kleiner Schulungsraum. „In den alten Räumen war es nicht nur beengt, sie waren auch über Pfaffenhofen verteilt. Hier nun haben alle Technik- und Computerinteressierten eine Heimat gefunden“, so Fabian Stahl.

Hier können sie nun ihrer Leidenschaft nachgehen, sich mit Gleichgesinnten austauschen oder einfach auf dem gemütlichen Sofa „chillen“. Schnell wird dabei klar, dass sich dort nicht nur Jugendliche treffen. Nein, im Gegenteil, vor allem unter den Programmierern liegt das Durchschnittsalter nahe am Rentenalter und so wurde gleich mal mit dem Vorurteil aufgeräumt, nur Junge würden sich in php, C++ und anderen Computersprachen zu Hause fühlen.

Doch wie Fabian Stahl betonte, stehen die neuen Räume keineswegs nur den eigenen Mitgliedern zur Verfügung, auch Vereine können den Konferenzraum nutzen. „Voll ausgestattet mit Beamer und Soundanlange ist er ideal für kleine Schulungen“, so Fabian Stahl, der seit drei Jahren in der Vorstandschaft des Bürgernetzes ist.

Seit 1996 gibt es den Verein, der in Sachen E-Mail und Web im Landkreis damals echte Pionierarbeit geleistet hat. Heute nun gehören Begriffe wie Admin, PDA oder W-LAN zum täglichen Leben. Vieles spielt sich im World Wide Web ab. Aber auch wenn nun im Landkreis fast jeder über einen schnellen Internetzugang verfügt und seine E-Mail anders als noch vor 16 Jahren selbst abrufen kann, hat sich der Verein in den kommenden Jahren viel vorgenommen.

„Der Bildungsauftrag soll noch stärker ins Zentrum rücken. Hierzu sind zwei Projekte in enger Zusammenarbeit mit den Schulen geplant“, so Fabian Stahl. Zum einen sollen Kids mittels eines über einen Computer ferngesteuerten Autos mit der Technik vertraut gemacht werden, andererseits steht aber auch das Erstellen eigener Inhalte im Zentrum. „Wir wollen für Pfaffenhofen ein Web-Radio ins Leben rufen und Jugendlichen die Möglichkeit geben, hier erste Erfahrungen zu sammeln“, so Josef Postel. Wichtig ist ihm dabei, dass es keine reine Spaßveranstaltung wird, sondern dass die Jungen und Mädchen lernen, wie Interviews geführt, Beiträge aufgebaut und Sendungen zusammengestellt werden. „Natürlich sollen die Projekte Spaß machen, aber sie sollen eben auch Inhalte vermitteln“, so Postel weiter.

Und so konnte Bürgermeister Thomas Herker dem Verein nicht nur zu den neuen Räumen gratulieren, sondern dankte allen Beteiligten für das soziale Engagement und wünschte ihnen für die Zukunft alles Gute.

Text und Foto: Harald Regler www.hallertau.info

Autor:

Bürgernetz Landkreis Pfaffenhofen e.V. aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen