Projekt STUDIO_ der 7.Geschäftsführer geht an den Start

Gerade noch im Aufbau: das STUDIO_WIDE WOOD von Christoph Rieger (2. v. l.) entsteht im Lager der Skatehalle Pfaffenhofen.
3Bilder
  • Gerade noch im Aufbau: das STUDIO_WIDE WOOD von Christoph Rieger (2. v. l.) entsteht im Lager der Skatehalle Pfaffenhofen.
  • Foto: Mirko Gehrke
  • hochgeladen von Stadtjugendpflege Pfaffenhofen a.d.Ilm

Christoph Rieger gibt Skateunterricht und verkauft die zugehörige Ausstattung

Nachdem Mitte 2013 Simone Haas mit ihrem Geschäft „das formschoen“ in die Selbständigkeit entlassen wurde, kann nun wieder ein neuer STUDIO_Laden auf dem Weg gebracht werden. Am 1. März ab 15:30 Uhr eröffnet Christoph Rieger sein STUDIO_WIDE WOOD – gleichzeitig Skateschule und Skateshop – in den Lagerräumen der Skatehalle Pfaffenhofen, Ambergerweg 2 (früher Kellerstr. 6a). Da im Moment keine geeigneten Ladenflächen für das STUDIO_Projekt zur Verfügung stehen kann die gegenseitige Passung der Bewerbung von Christoph Rieger und dem Vorhandensein der Skatehalle als glücklicher Zufall für die nächsten sechs Monate des STUDIO_Projekts angesehen werden.

Christoph Rieger, 28 Jahre, ist gelernter Bäcker und Konditor und skatet seit fast 15 Jahren. Zuletzt leitete er Skateboardkurse für Firmen, Schulen und Jugendeinrichtungen in Freising, Pfaffenhofen und München. Nun hat er sich entschieden sein Hobby als Nebenberuf mit der Perspektive auf Selbständigkeit im Rahmen des STUDIO_Projekts auszuprobieren. Das Stadtjugendpflege Angebot STUDIO_ stellt jungen Kreativen eine Ladenfläche und Basisausstattung sowie den professionellen Rat von Tutoren aus der Pfaffenhofener Wirtschaft für eine drei bis sechsmonatige Projektlaufzeit zur Verfügung. In diesem Zeitraum können die Bewerber Funktionsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit ihrer Geschäftsideen risikofrei testen.

„Die Tatsache, dass das Geschäftsmodell „Skateschule“ noch relativ jung und der Bedarf an Skateworkshops jedoch eher hoch ist, hat mich auf die Idee gebracht das im Rahmen des STUDIO_ auszuprobieren.“ erklärt Christoph Rieger seine Motivation. Im Anschluss an die Skateschule ergibt sich die Ladenidee wie von selbst, für die Kursteilnehmer ebenso wie für die anderen Besucher der Skatehalle eine Basisausstattung an Skateboardbedarf, Schutzkleidung und Skatelektüre zum Verkauf anzubieten.

Zur Eröffnung des STUDIO_WIDE WOOD - kiddyskate gibt es eine kleine Feier mit Skatecontest. Interessierte sind herzlich eingeladen ab 15:30 Uhr in der Skatehalle Pfaffenhofen vorbei zu schauen, am Contest teilzunehmen und mit zu feiern. Es sprechen Erster Bürgermeister Thomas Herker, Stadtjugendpfleger Matthias Stadler und STUDIO_Geschäftsführer Christoph Rieger. Für Getränke und Häppchen ist gesorgt. „Es war in letzter Zeit nicht leicht geeignete Ladenflächen für die STUDIO_Bewerber zu finden. Umso mehr freut es mich, dass wir dank der STUDIO_Tutoren und dem Projektteam das STUDIO_WIDE WOOD in der Skatehalle auf den Weg bringen konnten.“ strahlt der projektverantwortliche Stadtjugendpfleger Matthias Stadler. Wer sich für das STUDIO_Projekt interessiert kann sich unter www.studio-laden.de informieren oder mit Matthias Stadler im Jugendbüro Backstage Kontakt aufnehmen.

Autor:

Stadtjugendpflege Pfaffenhofen a.d.Ilm aus Pfaffenhofen

Bistumerweg 5, 85276 Pfaffenhofen
+49 8441 1206
utopia@stadt-pfaffenhofen.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

34 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen