Essen fürs Klima mit Björn Moschinski beim EFA Energiekongress 2014 im Stockerhof

Björn Moschinski beim EFA-Kongress 2014 im Stockerhof Pfaffenhofen.
6Bilder

Er ist einer der renommiertesten veganen Köche Deutschlands. Bekannt geworden ist Björn Moschinski unter anderem mit seiner Aktion “Gulasch Moschinski”. Wobei er ohne Wissen der Studierenden in der Kantine der Uni Bochum Gulasch ohne Fleisch aufgetischt hat. 88% der Konsumenten bemerkten dabei nicht, dass der Gulasch vegan war. Am Freitag

Vergangenen Freitag kochte und referierte Björn Moschinski beim “Küchenduell” vegan vs. bayerisch-traditionell beim 5. EFA-Energiewendekongress in Pfaffenhofen im Stockerhof.

Zuvor hielt Kathrin Merkert, die neue Klimaschutzmanagerin der Stadt Pfaffenhofen, einen Impulsvortrag zum Thema “Was kochen und essen mit unserem Klima zu tun hat!” und gab aktuelle Infos zur Klimaschutzinitiative Pfaffenhofen und ihren Zielen in den nächsten Jahren.

Nach einem Kurzvortrag von Björn Moschinski zur “Vegan Cuisine” servierte die Stockerhof-Küche dann den rund 100 Gästen ein hochklassiges Menü bestehend aus einer Kürbissuppe, (Reh)Ragout und Apfelküchl und Kaiserschmarrn jeweils einmal vegan und einmal bayerisch-traditionell.

Zwischen den Gängen hielt die Kabarett-Puppe Käptn Bavaria einen energischen Vortrag zu Windkraft und über das "vegane Bayern" und Dr. Helmut Muthig verlieh den ESV Energiepreis 2014.

Mit diesem letzten Kongresstag ging am Freitag der EFA-Energiewendekongress 2014 zu Ende. Rund 1000 Besucher und 11 Schulklassen mit 253 Schülern erlebten über die gesamte Woche 25 Fachvorträge, 5 Exkursionen und Führungen durch die Ausstellung, sowie eine Versammlung von Energiegenossenschaften aus ganz Bayern. Die Verantwortlichen sind mit dieser Bilanz hochzufrieden und planen bereits die nächste EFA vom 11.10. bis 16.10.2015.

Autor:

Energie- und Solarverein Pfaffenhofen e.V. (ESV) aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen