Der Nächste bitte! Laden-Projekt Studio_ sucht Nachfolger

Der STUDIO_Laden sucht neue Bewerber und Ladenflächen.
2Bilder

Die Stadtjugendpflege sucht neue Ladeninhaber und stellt das STUDIO_Laden-Projekt im Gymnasium vor

Der STUDIO_Laden ermöglicht jungen Talenten, Selbständigkeit ohne großes Risiko auszuprobieren. Um dieses einmalige Angebot auch in Zukunft erfolgreich fortsetzen zu können, informierte die Stadtjugendpflege Pfaffenhofen die elfte Klasse im Schyren-Gymnasium. Nachdem schon Werbung im Cineradoplex geschalten worden ist, soll die Öffentlichkeitsarbeit für den STUDIO_Laden in naher Zukunft in der 12. Klasse und weiteren Schulen fortgesetzt werden.

Das STUDIO_Projekt gibt jungen Kreativen die Möglichkeit gestalterische, handwerkliche oder kaufmännische Ideen weitgehend risikofrei zu testen und sucht derzeit nach neuen BewerberInnen sowie Ladenflächen. Geschäftsentwürfe können im gratis zur Verfügung gestellten STUDIO_Laden auf ihre wirtschaftliche Umsetzbarkeit geprüft werden. Konkret heißt, dass die die Bewerber in der Pfaffenhofener Innenstadt ein Geschäft eröffnen. Die Projektlaufzeit liegt dabei zwischen drei und sechs Monaten. Außerdem erhalten die angehenden Ladeninhaber eine Basisausstattung an Regalen zur Präsentation von Ware, Bürobedarf und Infoaufsteller zu Werbungszwecken. Wenn jemand eine entsprechende Idee ausprobieren will, kann er oder sie sich formlos bei der Stadtjugendpflege um den STUDIO_Laden bewerben und wird dann vorab und während des Projektzeitraums von den STUDIO_Tutoren beratend begleitet. Das Tutorengremium setzt sich aus Vertretern der Stadt Pfaffenhofen und Vertreter verschiedenster Branchen aus der Pfaffenhofener Wirtschaft zusammen. Die Notwendigkeit einer bestimmten Vorbildung besteht nicht. Allerdings wird vor der Übernahme des STUDIO_Ladens zusammen mit den Tutoren ein tragfähiges Ladenkonzept erarbeitet.

Auf diese Weise ergibt sich ein geschützter Rahmen, um ganz unterschiedliche und höchst individuelle Ideen, die anfangs gerne auch abwegig erscheinen können, auszuprobieren und auf ihre Wirtschaftlichkeit in Pfaffenhofen zu testen. Nach Ablauf des Projektzeitraums besteht dann die Möglichkeit den Laden selbständig weiter zu führen – oder eben nicht. Läuft also eine Geschäftsidee, ein STUDIO_Laden so gut, dass der Geschäftsführer gerne weitermachen würde, dann kann er das und das STUDIO_Projekt sucht sich eine neue Ladenfläche. Dies war in der Vergangenheit wiederholt und jüngst beim STUDIO_formschoen der Fall. Aber auch wenn eine Idee nicht oder nicht 100prozentig funktioniert, hat man als STUDIO_Geschäftsführer nichts verloren, sondern im Gegenteil eine Menge an Erfahrung gewonnen. Idealerweise ergibt sich im Laufe des Projektzeitraums die realistische Form die eigene Idee auch in der Zukunft weiterzuverfolgen. Wer sich für den STUDIO_Laden interessiert oder sogar schon eine Idee im Kopf hat, kann sich jederzeit persönlich bei Matthias Stadler im Beratungsbüro Backstage, Münchener Straße 9, telefonisch unter 08441 78 20 20 bzw. 0172 866 55 25, oder per Mail unter matthias.stadler@stadt-pfaffenhofen.de melden. Weitere Informationen unter www.studio-laden.de.

Der STUDIO_Laden sucht neue Bewerber und Ladenflächen.
Im STUDIO_Laden ist zwischen Existenzgründung und Experimentierlabor alles möglich.
Autor:

Stadtjugendpflege Pfaffenhofen a.d.Ilm aus Pfaffenhofen

Bistumerweg 5, 85276 Pfaffenhofen
+49 8441 1206
utopia@stadt-pfaffenhofen.de
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

34 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen