Vortrag zum 70. Jahrestag der Kapitulation

Die Aufnahme zeigt Schäden aus Luftangriffen in den letzten Apriltagen 1945 in Stallungen und Wirtschaftsgebäuden an der Auenstraße.
  • Die Aufnahme zeigt Schäden aus Luftangriffen in den letzten Apriltagen 1945 in Stallungen und Wirtschaftsgebäuden an der Auenstraße.
  • hochgeladen von Kulturamt Pfaffenhofen

„Deutschlands Weg in die Katastrophe“ von Dr. Lorenz Kettner

Am 8. Mai 1945, vor genau 70 Jahren, schwiegen mit der Kapitulation der deutschen Wehrmacht die Waffen, nachdem Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel, Chef des Oberkommandos der Wehrmacht, die Kapitulationserklärung im sowjetischen Hauptquartier in Berlin-Karlshorst unterzeichnete. Der Zweite Weltkrieg war in Europa damit zu Ende.

Zum Gedenken an das Ende des größten Krieges in Europa, das sich nun zum 70. Mal jährt, hält Dr. Lorenz Kettner auf Einladung der Stadt Pfaffenhofen am Freitag, 8. Mai, um 19.30 Uhr einen Vortrag im Festsaal des Rathauses, mit dem er den Weg in die Katastrophe des Zweiten Weltkriegs nachzeichnet. Aus zeitgenössischen Quellen wird Charlotte Weber lesen.

Am 8. Mai 1985 hielt der im Januar verstorbene ehemalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker eine viel beachtete Rede, in der er auf das Ende „eines Irrweges der deutschen Geschichte“ hinwies und den 8. Mai 1945 als einen „Tag der Befreiung von dem menschenverachtenden System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft“ bezeichnete. In seinem Vortrag untersucht Dr. Lorenz Kettner, langjähriger Fachbetreuer für das Fach Geschichte am Schyren-Gymnasium Pfaffenhofen, diesen „Irrweg der deutschen Geschichte“.

Der Eintritt für diesen Vortrag ist frei, Spenden für den Verein zur Förderung der Pfaffenhofener Tafel werden gerne entgegen genommen.

Autor:

Kulturamt Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen