Paradiesspiele Ausblick: „Sterntaler“ – Ein paradiesisches Ballettmärchen

3Bilder

„Sterntaler“, das Märchen vom armen, verwaisten Mädchen, das selbstlos nach und nach alle seine Habseligkeiten verschenkt und am Ende mit Reichtum belohnt wird, gehört zum Programm der Pfaffenhofener Paradiesspiele. Der Stoff des Märchens wurde von den Lehrkräften des Tanzstudios Scherg in ein wunderbares klassisches Ballett mit etwa 150 jungen Tänzerinnen umgeschrieben, das nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene begeistern wird.

Am kommenden Wochenende, 6. und 7. Juli, wird das Ballettmärchen zweimal in der Aula des Schyren-Gymnasiums aufgeführt. Beginn ist am Samstag und Sonntag jeweils um 15.30 Uhr. Die kleinsten Tänzerinnen mit ihren fünf Jahren freuen sich ebenso auf ihren Auftritt wie die langjährigen Schülerinnen, die nun als Jugendliche schon an die zehn Jahre im Tanzstudio trainieren.

Ausgebildet nach dem System der Royal Academy of Dance, einem international zertifizierten Lehrplan für klassischen Tanz, der jährlich mit einer Prüfung abschließt, zeigen die „Großen“ ihre Choreografien bereits als Spitzentanz. Einige Gruppen von Jazztanzkindern runden die Darbietung des Märchens ab.
Die bunten Kostüme der kleineren Tänzerinnen sowie die allseits bewunderten Tutus der größeren lassen jedes Ballettherz höher schlagen.

Karten für die beiden Vorstellungen am 6. und 7. Juli gibt es zum Preis von zehn Euro für Erwachsene bzw. fünf Euro für Kinder bis 14 Jahre im Vorverkauf im Tanzstudio Scherg (tickets@tanz-scherg.de, Tel. 08441/84966) sowie in der Buchhandlung Kilgus, Auenstraße 4. Restkarten gibt es an der Tageskasse.

Autor:

Kulturamt Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen