Pfaffenhofener Kultursommer
Organ Explosion, Lemoncello, Zwoa Bier und Regen

8Bilder

Der Pfaffenhofener Kultursommer hat am vergangenen Wochenende gleich mehrere Highlights geboten. Das Spektrum reichte von Synthesizer Sound, hochklassiger Cello Musik bis hin zu den mitreißenden bayrischen Songs von „Zwoa Bier“ in der Hitze des Samstagabends. Leider musste das Gastspiel von „Tom und Flo“ am Sonntag wegen Dauerregens verschoben werden. Neuer Termin ist der 6. August.

Hansi Enzensperger hat ein Hobby. Er begeistert sich für Synthesizer der ersten Stunden, wie den Moog, für Hammondorgeln oder das legendäre Wurlitzer E-Piano. Doch er sammelt diese Meilensteine der Musikgeschichte nicht, sondern er lässt sie erklingen. Das Trio aus Organist Enzensperger, Drummer Manfred Mildenberg und Bassist Ludwig Klöckner erweckt das kleine elektronische Museum auf der Kultursommer-Bühne mit heißen Jazz-Latino-Rhythmen derart zum Leben, dass es das Publikum nicht mehr auf den Stühlen hielt. Das Repertoire reichte dabei von Synthie-Klassikern bis hin zu modernen Stücken, alles im Retrosound der betagten Instrumente.

„Lemoncello“, das sind Marie-Therese Daubner und Clemens Weigel, denen es gelang, am Freitagabend bei bestem Open-Air-Wetter ihr Publikum zu verzaubern. Die Reise führte durch das Italien des Barock über die Jahrhunderte und Kontinente bis in die Gegenwart, die die beiden mit speziell arrangierten Songs z.B. von Superstar Ed Sheeran gekonnt darbrachten. Clemens Weigel erklärte zwischen den einzelnen Stücken Interessantes zu den Kompositionen und erzählte biografisches zu den Komponisten oder der Musik. Als der Mond bereits über dem Hauptplatz strahlte, ertönte das berühmte „Moonriver“, mit dem das Publikum selig in die Nacht entlassen wurde.

Eigentlich hätten „Zwoa Bier“ dem Publikum am schwülheißen Samstagabend nicht mehr zusätzlich einheizen zu brauchen. Doch als die beiden auf der Bühne in ihrem breiten bayrischen Dialekt und mit fetzigen Sounds loslegten, hielt es die Gäste im ausverkauften Innenhof nur schwer auf den Sitzen. Es wurde geklatscht, getanzt, mitgesungen und ordentlich geschwitzt. Dazwischen boten die beiden ein wenig Abkühlung bei ruhigeren, teilweise nachdenklicheren Songs. Richtig Abkühlung brachte dann ein Regenguss, der aber erst nach der letzten Zugabe einsetzte.

Der Kultursommer darf am kommenden Wochenende in die „Nachspielzeit“. Schon am Donnerstag werden Tom und Flo ihr abgesagtes Konzert vom vergangenen Sonntag nachholen und am 8. August kommt Ami zum Nachholen ihres für 10. Juli geplanten Konzerts nach Pfaffenhofen. Und bereits am Wochenende danach startet mit dem Kulturhimmel die Nachfolgekonzertreihe im Innenhof des Landratsamts.

Informationen und das gesamte Programm gibt es unter www.pfaffenhofen.de/kultursommer. Tickets erhalten Besucher online unter www.okticket.de oder beim Pfaffenhofener Kurier sowie bei Elektro Steib. Infos zum Kulturhimmel gibt es unter www.pafevent.de.

Autor:

Thomas Tomaschek aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen