Neue Veranstaltungsreihe: Pfaffenhofener Lesebühne beginnt mit einer Hommage an Leonard Cohen

7Bilder

Unter dem Titel „Pfaffenhofener Lesebühne“ startet die Stadt Pfaffenhofen eine neue Veranstaltungsreihe. Der Titel der neuen Literaturreihe ist, angelehnt an die Pfaffenhofener Winterbühne und an das in anderen Städten etablierte Format einer Lesebühne. Organisiert wird die Pfaffenhofener Lesebühne von der Kulturabteilung der Stadt Pfaffenhofen.

Übers Jahr verteilt wird es einige literarische Veranstaltungen geben, bei denen verschiedene Autoren aus ihren Büchern lesen werden. Es werden sowohl bekanntere als auch ungekanntere Autoren auftreten und für literarische Unterhaltung sorgen. Und auch regionale Schriftsteller sind Teil des Programms.

Der Auftakt zur Pfaffenhofener Lesebühne findet am Freitag, den 11. Juli um 20 Uhr, im Festsaal des Rathauses statt. Zum 80. Geburtstag von Leonard Cohen gestalten Literaturkritiker Thomas Kraft, Erzähler und Lyriker Gert Heidenreich und Sängerin Laura Wachter einen Abend, an dem das Leben und Werk des kanadischen Dichters, Schriftstellers und Singer-Songwriters im Mittelpunkt steht.

Am Donnerstag, den 24. Juli um 20 Uhr, liest der erste Pfaffenhofener Lutz-Stipendiat Matthias Jügler unter anderem seinen mit Spannung erwarteten Pfaffenhofen-Text sowie Auszüge aus seinem Debütroman „Raubfischen“, der im Februar 2015 erscheint. Fortgesetzt wird die Veranstaltungs-Reihe dann im Herbst mit einem der momentan bekanntesten deutschen Autoren: Am Samstag, den 18. Oktober, wird Feridun Zaimoglu im Festsaal des Rathauses aus seinem aktuellen Roman „Isabel“ lesen. Die Lesungen am Samstag, den 25. Oktober und am Samstag, den 1. November, bringen Literatur für junge Leser. Kilian Leypold liest aus seinem Buch „Krähen und Ratten“, Annette Pehnt aus „Der Bärbeiß“. Den Abschluss bildet ein Pfaffenhofener Autor mit einem Sachbuch: Der Stadtrat und Heimatforscher Reinhard Haiplik wird am Samstag, den 15. November, aus „Pfaffenhofen unterm Hakenkreuz“ lesen.

Bei den Lesungen von Matthias Jügler und Reinhard Haiplik ist der Eintritt frei. Für die anderen Veranstaltungen gibt es Karten bei den Vorverkaufsstellen Pfaffenhofener Kurier, intakt Musikinstitut und Elektro Steib oder online unter www.okticket.de.

Autor:

Kulturamt Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen