Feridun Zaimoglu - LESUNG ENTFÄLLT!

Lesung wurde abgesagt!

Aufgrund der Bahnstreiks, die an diesem Wochenende von der Gewerkschaft für Lokführer durchgeführt werden, war es Feridun Zaimoglu leider nicht möglich nach Pfaffenhofen zu kommen.
Die Lesung aus seinem Roman "Isabel" im Rahmen der Pfaffenhofener Lesebühne wird aber an einem anderen Termin nachgeholt.

Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Über den neuen Termin wird in der Presse informiert.
Weitere Informationen erhalten Sie unter 08441/78148.

Feridun Zaimoglu liest aus „Isabel“

Die Lesungen der neuen Veranstaltungsreihe „Pfaffenhofener Lesebühne“ finden am Samstag, 18. Oktober, um 20 Uhr, einen Höhepunkt, wenn Feridun Zaimoglu im Festsaal des Rathauses aus „Isabel“ liest. Moderiert wird die Lesung vom bekannten Rundfunk-Moderator Knut Cordsen.

Feridun Zaimoglu erzählt in seinem Roman die Geschichte der schönen Isabel, die mit der Liebe am Ende ist und ihr Leben neu entwerfen will. Sie trifft auf Marcus, einen Kriegsheimkehrer aus dem Kosovo-Einsatz, traumatisiert und nur daran interessiert, eine aufs Nötigste reduzierte Existenz zu führen. Ihre Begegnung verändert beider Leben und führt sie auf eine faszinierende und bedrohliche Reise in Marcus‘ Vergangenheit.

Gewohnt sprachmächtig, genau in der Beobachtung und bewusst in der Verknappung, führt Zaimoglu seine Leser in seinem neuen Roman „Isabel“ in eine Welt der zurückgefahrenen Lebenserwartungen, immer wieder aufgebrochen durch Liebe und Schmerz, durch Reue und Rache.

Feridun Zaimoglu, geboren 1964 im anatolischen Bolu, lebt seit 35 Jahren in Deutschland. Er studierte Kunst und Humanmedizin in Kiel, wo er seither als Schriftsteller, Drehbuchautor und Journalist arbeitet. Er war Kolumnist für das ZEIT-Magazin und schreibt für die Welt, die Frankfurter Rundschau, DIE ZEIT und die FAZ. Ausgezeichnet mit zahlreichen Preisen, unter anderem mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis und dem Ingeborg-Bachmann-Preis der Jury, war er 2005 Stipendiat der Villa Massimo in Rom.

Bekannt ist Zaimoglu auch für sein politisches Engagement; er setzt sich engagiert in der Integrationsdebatte ein, war 2006 Mitglied der Ersten Deutschen Islamkonferenz und nahm 2009 für die Grünen an der Wahl des Bundespräsidenten teil. Der bekennende Fußballfan, der ohne Internet auskommt und seine Bücher mit einer elektrischen Schreibmaschine schreibt, wurde kürzlich zum neuen Mainzer Stadtschreiber gewählt: Er ist der 31. Träger des Literaturpreises von ZDF, 3sat und der Stadt Mainz.

Karten für die Lesung gibt es beim Pfaffenhofener Kurier, bei Elektro Steib, beim intakt Musikinstitut sowie online unter www.okticket.de zum Preis von sechs Euro (ermäßigt fünf Euro) im Vorverkauf. An der Abendkasse kostet der Eintritt acht Euro.

Autor:

Kulturamt Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen