„Der Hobbit“ auf der Pfaffenhofener Winterbühne

Andreas Fröhlich
3Bilder

Denis Scheck plaudert und Andreas Fröhlich liest

Ein absolutes Highlight im Pfaffenhofener Kulturjahr und es kommt auch noch genau zum richtigen Zeitpunkt: Bevor Mitte Dezember der lang ersehnte dritte Teil von Peter Jacksons Verfilmung von J .R. R. Tolkiens „Der Hobbit“ in die Kinos kommt, gestalten der bekannte TV-Literaturkritiker Denis Scheck und Andreas Fröhlich, die deutsche Stimme von Gollum, am Freitag, 5. Dezember, um 20 Uhr im Festsaal des Pfaffenhofener Rathauses eine Lesung aus dem bekannten Jugendbuch. Die Stadt Pfaffenhofen veranstaltet die Lesung zum Auftakt der dritten Saison der Gastspielreihe „Pfaffenhofener Winterbühne“.

Die Begeisterung für Tolkiens „Der Hobbit“ ist auch 60 Jahre nach Erscheinen ungebrochen. Der Roman ist – Denis Scheck berichtete in seiner ARD-Literatursendung „Druckfrisch“ davon – einer der meistverkauften seit Erfindung des Buchdrucks. Diesem Phänomen widmen sich Andreas Fröhlich und Denis Scheck bei ihrer gemeinsamen Lesung.

Andreas Fröhlich wird aus dem bekannten Jugendroman lesen – zum Besten geben wird er bestimmt auch die berühmte Rätselszene zwischen Gollum und Bilbo – und seine Erfahrungen bei der Produktion von Peter Jacksons Verfilmung schildern. Unterstützt wird er dabei vom bekennenden Tolkien-Fan und „Literaturkritiker aus Leidenschaft" Denis Scheck, der eigene Leseerfahrungen schildert, nach dem Riesenerfolg dieses Epos über die Halblinge aus dem Auenland fragt und ganz allgemein über das Buch plaudert.

Andreas Fröhlich zählt zu den bekanntesten Synchronsprechern Deutschlands und leiht z. B. John Cusack und Edward Norton seine Stimme, auch aus der Reihe „Die drei ???“ ist er als Stimme von Bob Andrews bekannt. Zudem ist er als Dialogbuchautor und Dialogregisseur tätig und u. a. für die deutsche Synchronfassung der Herr der Ringe-Trilogie verantwortlich, in der er auch die Rolle des Gollum übernahm. Denis Scheck kennt den Literaturbetrieb als Literaturkritiker mit eigener Sendung, Übersetzer und Herausgeber wie seine Westentasche. Der Abend verspricht einen hohen Unterhaltungswert, wenn diese zwei berühmten Literaturbegeisterten Tolkiens Meisterwerk vor dem Publikum in ganz unterschiedlicher Weise ausbreiten.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf 11 Euro und an der Abendkasse 15 Euro. Für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und mit Sozialrabatt kosten die Karten 9 bzw. 12 Euro. Eintrittskarten gibt es bei den Vorverkaufsstellen Pfaffenhofener Kurier, intakt Musikinstitut und Elektro Steib oder online unter www.okticket.de .

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

44 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen