PAFundDU-Ideenwerkstatt
Bürger sammeln Ideen für einen Spielplatz

Zahlreiche große und kleine Ehrenberger Bürgerinnen und Bürger hatten an der PAFundDU-Bürgerwerkstatt teilgenommen.
5Bilder
  • Zahlreiche große und kleine Ehrenberger Bürgerinnen und Bürger hatten an der PAFundDU-Bürgerwerkstatt teilgenommen.
  • hochgeladen von PAF und DU Redaktion

Bei einer PAFundDU-Ideenwerkstatt am vergangenen Donnerstag in Ehrenberg haben sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger an der Neugestaltung des Spielplatzes bei der Feuerwehr beteiligt. Etwa 25 Kinder, Jugendliche und Erwachsene waren auf der Wiese hinter dem Feuerwehrhaus zusammengekommen. Zweiter Bürgermeister Roland Dörfler und Kathinka Brehm, Sachgebietsleiterin Stadtentwicklung, sammelten mit den Bürgerinnen und Bürgern Ideen, wie die ca. 250 m² großen Spielplatzfläche gestaltet werden kann.

Zweiter Bürgermeister Roland Dörfler konnte neben den interessierten Nutzern auch Ortsteil-Stadtrat Georg Hammerschmid und Vertreter der Ehrenberger Feuerwehr begrüßen. Von der Verwaltung nahmen auch Gerhard Badura vom Team Stadtgrün der Stadtwerke und die Mitarbeiterinnen der städtischen Stadtentwicklung teil.

Die Bürgerinnen und Bürger hatten zahlreiche Vorschläge, wie der Spielplatz aussehen könnte, und vor allem die Kinder brachten enthusiastisch ihre Ideen mit ein. Die Wünsche wurden auf einem Flipchart festgehalten und priorisiert. Hohe Priorität haben unter anderem ein Klettergerüst (wie auf dem Hauptplatz), eine (Rohr-)Rutsche und Schaukeln für verschiedene Altersgruppen. Weitere Ideen waren eine Feuerwehrstange, eine Wippe und Wipp-Tiere sowie ein Teller-Kreisel. Zudem wurde der Wunsch geäußert, dass der Walnussbaum auf dem Areal nach Möglichkeit erhalten bleiben soll.

Ein Mitglied der Ehrenberger Feuerwehr bemerkte, dass hinter dem Gebäude ein Abstand nötig sei. Zudem ist ein Fallschutzstreifen notwendig, damit spielende Kinder sich nicht verletzen können. Die Stadtplaner aus der Verwaltung werden zusammen mit dem Team Stadtgrün der Stadtwerke prüfen, wie der vorhandene Platz am besten genutzt werden kann, welche Ideen machbar sind und diese dann umsetzen.

Die vorhandenen Spielgeräte sind ursprünglich von der Ehrenberger Feuerwehr aufgestellt worden. Mit der Weiterführung des städtischen Spielplatzkonzepts soll nun auch im Ortsteil Ehrenberg der für ganz Pfaffenhofen beschlossene aktuelle Standard umgesetzt werden.

Autor:

Stadtentwicklung Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.