Türkischer Generalkonsul zu Besuch in Pfaffenhofen

Bürgermeister Thomas Herker, Stadtrat Reinhard Haiplik und der Türkische Generalkonsul Mehmet Günay (von links) an der Friedensstele im Bürgerpark.
  • Bürgermeister Thomas Herker, Stadtrat Reinhard Haiplik und der Türkische Generalkonsul Mehmet Günay (von links) an der Friedensstele im Bürgerpark.
  • hochgeladen von Bürgerservice Pfaffenhofen

Der türkische Generalkonsul Mehmet Günay war in der vergangenen Woche zu Gast in Pfaffenhofen und stattete sowohl dem Bürgermeister als auch der türkisch-islamischen Gemeinde einen Besuch ab. Sehr angetan zeigte er sich auch von der neuen Friedensstele des Internationalen Kulturvereins im Bürgerpark, die Thomas Herker und der Integrationsreferent des Stadtrats, Reinhard Haiplik, ihm zeigten.

Von der guten Integrationsarbeit in Pfaffenhofen und den ausgeprägten interkulturellen und interreligiösen Aktivitäten hatte Mehmet Günay schon gehört. „Der Dialog ist die Grundlage für ein gutes Miteinander“, zeigte er sich überzeugt und plädierte zudem für eine verstärkte Bildungsförderung.

Die Moschee an der Hohenwarter Straße bezeichnete er als einen sehr gelungenen Bau, wobei er betonte, dass der Name „Moschee“ ihrem Inhalt und ihrer Funktion gar nicht gerecht werde. Vielmehr sei das Gebäude ein Kulturzentrum, da es neben dem – sehr schön gestalteten – Gebetsraum auch über Räume für Versammlungen und Treffen, Feste und gemeinsames Essen sowie auch für Seminare und Nachhilfestunden u. ä. verfügt.

Mehmet Günay hat in der Türkei Politische Wissenschaften studiert und anschließend u. a. im türkischen Außenministerium, in den Türkischen Generalkonsulaten Hannover und München, in der Türkischen Botschaft Berlin sowie den Botschaften der Türkei in Teheran und Wien gearbeitet. Er spricht fließend Deutsch und ist seit Oktober 2018 Generalkonsul der Republik Türkei in München.

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen