Stadtrat bewilligt Zuschuss für Bäder

Seit Anfang November hat das neue Gerolsbad geöffnet.
  • Seit Anfang November hat das neue Gerolsbad geöffnet.
  • hochgeladen von Thomas Tomaschek

Der Pfaffenhofener Stadtrat hat für die kommenden Jahre den Zuschuss der Stadt für den Betrieb des Ilmbads und des Gerolsbads festgelegt. Vor dem Hintergrund der weiter anhaltenden Beschränkungen wegen der Coronapandemie hat das Gremium weitere zusätzliche Mittel einstimmig bewilligt. Die Entscheidung fiel einstimmig. Geleichzeitig forderte der Stadtrat die Bäder Pfaffenhofen GmbH auf, das Defizit zu verringern, indem beispielsweise Kosten eingespart werden.

Der Zuschuss für das Ilmbad steigt ab 2022 von bisher 400.000 auf 600.000 Euro jährlich. Sollte das Defizit in diesem Jahr coronabedingt steigen, hat der Stadtrat weitere 170.000 Euro bewilligt. Für den Betrieb des Gerolsbades wird die Stadt im Jahr 2022 450.000 Euro zuschießen. Für coronabedingte Folgen stehen weitere 200.000 Euro bereit.

Die Höhe des Zuschusses wurde aufgrund der finanziellen Situation der Bäder und beim Ilmbad vor dem Hintergrund der Erfahrungen der beiden Coronasommer festgelegt. Die Bäder Pfaffenhofen GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Stadtwerke Pfaffenhofen und seit 2019 mit dem Betrieb des Ilmbads und seit dessen Eröffnung des Gerolsbads betraut.

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

45 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.