Neuer Wertstoffhof Pfaffenhofen ist offen

Schlüsselübergabe auf dem neuen Wertstoffhof an Elke Müller vom Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Pfaffenhofen und die Mitarbeiter des Recyclinghofes (mit Landrat Martin Wolf, Bürgermeister Thomas Herker und Pfarrer George Spanos).
  • Schlüsselübergabe auf dem neuen Wertstoffhof an Elke Müller vom Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Pfaffenhofen und die Mitarbeiter des Recyclinghofes (mit Landrat Martin Wolf, Bürgermeister Thomas Herker und Pfarrer George Spanos).
  • hochgeladen von Bürgerservice Pfaffenhofen

Der neue Wertstoffhof Pfaffenhofen wurde am Freitagnachmittag offiziell eingeweiht und stand auch gleich anschließend für die Bürgerinnen und Bürger offen. Eröffnet wurde er von Landrat Martin Wolf und Bürgermeister Thomas Herker, und die Einweihung übernahm der evangelische Pfarrer George Spanos.

Der neue Standort an der Joseph-Fraunhofer-Straße 62 (B 13), direkt an der Einmündung der Staatsstraße 2232, befindet sich ganz in der Nähe des bisherigen Recyclinghofes, der als Übergangslösung seit 2015 in Betrieb war. „Er ist gut gelegen, gut angeschlossen und auch das Ergebnis ist gut“, zeigte sich Thomas Herker sehr zufrieden mit dem neuen Recyclinghof, fügte aber hinzu: „Jetzt fehlt nur noch das Holsystem für den gelben Sack.“

Martin Wolf bezeichnete die Lage im Norden der Stadt ebenfalls als optimal, da der zweite Wertstoffhof am Martin-Binder-Ring sich im südlichen Teil Pfaffenhofens befindet. Der Wertstoffhof habe rund 2,2 Millionen Euro gekostet und er sei nach den neuesten Kriterien ausgestattet, erläuterte Wolf, und könne daher Modellcharakter für andere Recyclinghöfe haben. Ein großer Pluspunkt sind auch die verlängerten Öffnungszeiten an den Samstagen (jetzt bis 14 Uhr statt vorher 12 Uhr). Der Landrat dankte der Stadt Pfaffenhofen für die reibungslose Zusammenarbeit.

Die gute Kooperation hob auch der Architekt Thomas Krämer hervor, und er nannte ein paar Zahlen: Auf dem 4.860 Quadratmeter großen Grundstück wurden 2.500 Quadratmeter Flächen befestigt. Außerdem wurde ein 110 Quadratmeter großes Gebäude samt Aufenthaltsraum, Teeküche und Umkleideräumen für die Mitarbeiter sowie einer barrierefreien Kundentoilette errichtet.

Pfarrer George Spanos zitierte in seiner Ansprache das biblische Wort „macht Euch die Erde untertan“, das zu einem guten Umgang mit der Schöpfung aufruft. „Gute Herrschaft bedeutet nicht zerstören, sondern aufbauen und für die nächste Generation erhalten“, betonte der Pfarrer.

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen