Drei Defibrillatoren in öffentlichen Gebäuden der Innenstadt verfügbar

Bürgermeister Thomas Herker, Fabian Stahl, Präsident des Vereins Lebendige Innenstadt und Personalratsvorsitzender Jürgen Regau (v.l.) begutachten gemeinsam den Defibrillator, der vor kurzem im Rathaus angebracht wurde.  Jeweils ein weiterer befindet sich im Haus der Begegnung und im Verwaltungsgebäude am Sigleck.
2Bilder
  • Bürgermeister Thomas Herker, Fabian Stahl, Präsident des Vereins Lebendige Innenstadt und Personalratsvorsitzender Jürgen Regau (v.l.) begutachten gemeinsam den Defibrillator, der vor kurzem im Rathaus angebracht wurde. Jeweils ein weiterer befindet sich im Haus der Begegnung und im Verwaltungsgebäude am Sigleck.
  • hochgeladen von Bürgerservice Pfaffenhofen

Defibrillatoren – Geräte, die gezielte Stromstöße abgeben und im Ernstfall lebenserhaltend sein können –, wurden vor kurzem in drei öffentlichen Gebäuden der Stadt Pfaffenhofen angebracht.

Durch eine Anregung aus der Mitarbeiterschaft der Stadtverwaltung und auf Initiative des Personalrats wurden insgesamt drei Geräte für rund 5000 Euro erworben und in stark frequentierten Gebäuden der Innenstadt angebracht. Ein Gerät befindet sich im Rathaus direkt neben dem Aufzug, eines im Haus der Begegnung und ein weiteres im Eingangsbereich des Verwaltungsgebäudes am Sigleck. Sie sind während der jeweiligen Öffnungszeiten für jedermann zugänglich und können im Notfall Leben retten.

Die Geräte wurden für medizinische Laien konzipiert, sind deshalb leicht zu bedienen und können von jedem benutzt werden, denn sie sind selbsterklärend und leiten den Helfer per Sprachbefehl an. Da das Gerät die Herzfrequenz des Patienten misst und nur bei Kammerflimmern auslöst, können auch keine versehentlichen Stromstöße abgegeben werden. Es gibt deshalb auch keinen Grund zur Angst, das Gerät zu benutzen: Man kann nichts falsch machen, im Gegenteil. Vielleicht kann dadurch einem Menschen das Leben gerettet werden.

Bürgermeister Thomas Herker, Fabian Stahl, Präsident des Vereins Lebendige Innenstadt und Personalratsvorsitzender Jürgen Regau (v.l.) begutachten gemeinsam den Defibrillator, der vor kurzem im Rathaus angebracht wurde.  Jeweils ein weiterer befindet sich im Haus der Begegnung und im Verwaltungsgebäude am Sigleck.
Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen