Das kühle Nass in Pfaffenhofen: Genug Wasser in 1A-Qualität für alle

Garant für die Trinkwasserversorgung: Kristallklares Wasser im Hochbehälter Ost

Abends in Pfaffenhofen: Die Hitze nimmt langsam ab und das Leben im Freien erwacht. Liebevoll werden Kübelpflanzen und Balkonkästen mit Gießkannen bewässert und die ersten Rasensprenger nehmen ihren Dienst auf. Pflanzen, Tiere und Menschen lechzen nach frischem Wasser – nach einem heißen Tag, der in diesem Jahr bereits des Öfteren die 30-Grad Marke übertroffen hat.

Was hier so idyllisch beschrieben wird, ist die Realität. Der Wasserverbrauch – nicht nur in Pfaffenhofen - steigt am Abend auf den Höchststand. Auf die Zeit der „Gießspitze“, wie sie bei den Mitarbeitern des Wasserwerks der Stadtwerke Pfaffenhofen genannt wird, sind sie gut vorbereitet. Sieben aktive Brunnen, die über die Region in geschützten Bereichen verteilt sind, liefern aus rund 25 Metern Tiefe reichlich klares, rund 10 Grad kaltes Trinkwasser – auch bei den momentanen hohen Außentemperaturen. Permanent von den „Wasserern“ überwacht fließt das kühle Nass dann in die beiden Hochbehälter Ost und West, die wie ein Zwischenspeicher genutzt werden. Nach der Reise durch das Trinkwassernetz in Pfaffenhofen mit einer Gesamtlänge von 180 km, kommt das Wasser dort an, wo es gebraucht wird: An den privaten und gewerblichen Anschlüssen der Gebäude und Einrichtungen. Aber auch das sich ständig bewegende Wasser wird auf seiner Reise von den derzeit hohen Temperaturen beeinflusst. Die Erde hat sich aufgeheizt und gibt die erhöhte Umgebungstemperatur natürlich auch an das Trinkwassernetz weiter.
Um eine Temperatur von unter 25 Grad am Hausanschluss, die nach der Trinkwasserverordnung vorgeschrieben werden, zu gewährleisten, wird durch die Hydranten in Pfaffenhofen bei dieser Hitzewelle regelmäßig Wasser abgelassen. Dies hat den Vorteil, dass die Leitungen durch den hohen Hygieneanspruch bei gestiegenen Temperaturen durchgespült werden und frisches, kühleres Trinkwasser nachfließen kann. Außerdem wird beim Aufdrehen der Hydranten noch einmal zusätzlich die Temperatur gemessen.
Also, wenn Sie die Kollegen vom Wasserwerk sehen, die gerade einen Hydranten öffnen, können Sie sich als Bürger beruhigt zurücklehnen. Die Stadtwerke Pfaffenhofen kümmern sich bereits vorbeugend um die Qualität des Trinkwassernetzes. Denn sicher ist sicher!

Autor:

Stadtwerke Pfaffenhofen a. d. Ilm aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen