Bundesumweltministerium gibt 58.500 Euro Zuschuss

Der Pfaffenhofener Stadtrat hatte im Dezember 2010 den Grundsatzbeschluss für die Erstellung eines kommunalen Klimaschutzkonzepts gefasst. Nach Angebotseinholung wurde im März 2011ein Förderantrag beim Umweltministerium in Berlin gestellt. Die Stadt erhält eine Förderung von etwa 58.500 €. Damit werden 65 % des Klimaschutzkonzeptes vom Bund gefördert. Im Moment läuft die Ausschreibung für das Klimaschutzkonzept. Anfang Oktober könnte dann der Auftrag vergeben werden. Unmittelbar darauf würde das Projekt starten.

Mit dem Klimaschutzkonzept will die Stadt Pfaffenhofen mit gutem Beispiel vorangehen und aktiv Klimaschutz betreiben. So soll das gesamte Stadtgebiet, also städtische und private Liegenschaften, private und kommunale Unternehmen, untersucht werden. Dabei sollen alle Beteiligten für das Thema sensibilisiert und zu Klimaschutzmaßnahmen animiert werden - und zugleich sollen konkrete Lösungs- und Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt werden.

Die Stadt Pfaffenhofen hat sich hohe Klimaschutzziele gesteckt. Auf dem Weg dorthin hat sie zwar auch in den letzten Jahren schon einige Schritte unternommen – z.B. bei der Renovierung und Wärmedämmung städtischer Gebäude oder beim Bau der Kindertagesstätte Burzlbaam als Passivhaus – doch soll in Zukunft noch weit mehr folgen.

Welche Maßnahmen das konkret sein werden, wird sich erst im Laufe der Konzepterstellung zeigen. Zunächst einmal läuft eine Sondierungsphase, um Ziele, Umfang und Inhalt des Konzeptes und den Ablauf des Prozesses festzulegen. Parallel dazu werden alle relevanten Informationen zum Stand des Klimaschutzes in der Stadt gesammelt und der energetische Status Quo ermittelt. Zudem beginnen die beauftragten Dienstleister mit der Erarbeitung der Energie- und CO2-Bilanzen sowie der Potenzialanalysen.

Um ein wirklich passgenau auf Pfaffenhofen zugeschnittenes Klimaschutzkonzept zu bekommen, sollen die Bürgerinnen und Bürger von Anfang an aktiv mit eingebunden werden. Es wird daher Informationsveranstaltungen für alle Interessierten sowie Klimaschutzkonferenzen mit ausgewählten Experten aus der Bürgerschaft geben. Auf Basis der Energieanalysen und Empfehlungen der Fachbüros werden zusammen mit den Bürger-Experten konkrete Strategien und Maßnahmen für den Klimaschutz entwickelt.

Am Ende des Prozesses soll ein individuelles, detailliertes Handlungskonzept stehen, das mit den Zielen und Aktivitäten der Politik und der Interessengruppen abgestimmt ist und eine Fülle konkreter Klimaschutz-Maßnahmen direkt zur Folge hat.

Autor:

Bürgerservice Pfaffenhofen aus Pfaffenhofen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen