Gleichzeitig gefordert

  Am Samstagvormittag überschlugen sich die Ereignisse bei der Pfaffenhofener Feuerwehr. Während der landkreisweiten Großübung am Hohenwarter Klosterberg kam es in der Stadt zu einem Dachstuhlbrand und zeitgleich zu einem schweren Traktorunglück im nahegelegenen Menzenpriel.

Ein Teil der Mannschaft der Pfaffenhofener Wehr beteiligte sich mit den Führungsassistenten und dem Abrollbehälter Atemschutz an der vom Landkreis ausgerichteten Großübung bei der Regens Wagner Stiftung in Hohenwart, bei der es aufgrund eines angenommenen Großbrandes eine unzählige Zahl an verletzten und vom Brand bedrohten Personen zu retten galt. Bei dieser Katastrophenübung wurde vor allem auf die Zusammenarbeit und das Ineinandergreifen der einzelnen Rettungskräfte und Rettungsorganisationen Wert gelegt. Neben der Ausgabe von Pressluftatmern oblag es den Pfaffenhofenern die Vielzahl an Einsatzkräften und -organisationen zu koordinieren und dadurch die Einsatzleitung zu unterstützen. Details in diesem externen Bericht: https://www.landkreis-pfaffenhofen.de/HOME/Aktuelles/AlleMeldungen.aspx?rssid=1ce9a679-48b1-427a-a995-cda90ea7c8a2

Die Großübung ging langsam dem Ende zu, als es um kurz vor 11 Uhr zu einer Alarmierung der Feuerwehr Pfaffenhofen kam. Gemeldet war ein Brand. Die Lage vor Ort stellte sich dramatisch dar - es handelte sich um einen ausgedehnten Dachstuhlbrand. Ein Wohnhaus in der Nähe der Hohenwarter Str. stand in Vollbrand, welcher schnell von drei Seiten bekämpft wurde. So konnte das Feuer in Griff bekommen und zugleich die benachbarten Häuser geschützt werden.
Nach anfänglichem Außenangriff bekämpften mehrere Atemschutzgeräteträger den Brand zusätzlich auch von innen. Unterstützung kam von Feuerwehren aus den Ortsteilen und umliegenden Gemeinden. Die Flammen konnten zügig unter Kontrolle gebracht werden, das THW übernahm im Anschluss die Absicherung des Hauses. Details in diesem externen Bericht: http://www.donaukurier.de/lokales/pfaffenhofen/Polizei-DKmobil-Wohnhaus-in...

Noch während der laufenden Löscharbeiten wurden die Pfaffenhofener Kameradinnen und Kameraden zu einem weiteren Einsatz alarmiert. Zwischen Menzenbach und Menzenpriel war es zu einem Unfall mit einem Traktor gekommen, bei dem zunächst mehrere eingeklemmte Personen gemeldet wurden. Die Verunglückten waren mittelschwer bzw. sehr schwer verletzt worden. Details in diesem externen Bericht: https://pfaffenhofen-today.de/44239-traktor-unfall-050518a

Tags zuvor stand außerdem die traditionelle Floriansmesse im Terminkalender: jedes Jahr am Festtag des Schutzpatrons der Feuerwehrler, dem Hl. Florian, findet ein Gottesdienst statt. In Pfaffenhofen wurde der dieses Mal in der Kirche in Altenstadt gemeinsam gefeiert.

Für die Pfaffenhofener ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte geht insgesamt also ein ereignisreiches Wochenende zu Ende, das ihnen Einiges abforderte und bewies, dass die Feuerwehr allseits und auch gleichzeitig bereit ist, einzugreifen und zu helfen. In diesen konkreten Fällen zeigte sich auch in mehrfacher Hinsicht die erfolgreiche Zusammenarbeit der einzelnen Feuerwehren aus der Region und der verschiedenen Rettungsorganisationen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.