Bis 21. September: Endspurt für die Baumaßnahme „Draht“

Die Sperrung des Drahts und empfohlene Umleitungen für Schüler, Kollegium, Mitarbeiter und Besucher der betroffenen Institutionen.

Die Sperrung „Draht“ für Verkehr und Fußgänger wird voraussichtlich bis zum 21. September 2018 andauern. Da die Arbeiten in unmittelbarer Nachbarschaft der Grund- und Mittelschule sowie der Joseph-Maria-Lutz-Schule stattfinden und sich bis in den Schulbeginn ziehen, werden alle Schüler, Eltern, Lehrer sowie Besucher noch einmal gebeten, sich – aus Sicherheitsgründen – unbedingt an die Beschilderung zu halten.

Die Tiefbauarbeiten im Draht zählen zu den ersten Baumaßnahmen, die die Stadtwerke Pfaffenhofen im Auftrag der Stadt Pfaffenhofen spartenübergreifend durchführen. Das bedeutet, dass der Wasserleitungs- und Kanalbau sowie der Bau weiterer Versorgungsleitungen (z. B. Telekom) in Verbindung mit dem abschließenden Straßenbau koordiniert in einer Maßnahme abgearbeitet werden. Dies geschieht sowohl aus Gründen der Nachhaltigkeit sowie um die Kosten und Belastungen für Anwohner und Verkehr so gering wie möglich zu halten.

Bei so vielen Beteiligten kann es leider auch zu Gesamt-Verzögerungen kommen, da die aufeinander abgestimmten Maßnahmen auch in Reihenfolge abgearbeitet werden müssen.
Im Fall des Drahts ist ein solcher Fall eingetreten. Der Termin der ursprünglich geplanten Fertigstellung, der vor Beginn des neuen Schuljahrs gesetzt war, kann nicht eingehalten werden.
Um zügig die Maßnahme abschließen zu können, muss die Sperrung der Durchfahrt Draht für Verkehr und Fußgänger deshalb noch bis voraussichtlich 21. September 2018 verlängert werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.