Spektakuläre Licht-Flitzer beim ersten ESV SolarCup 2018

Solare Rennfahrzeuge, rund 7 kW künstliches Licht und 22 Teams an der Rennstrecke:
Erster ESV-SolarCup legt Grundstein für solaren Modell-Autorennsport in der Region.

Anlässlich seines 10-jährigen Gründungsjahres richtete der Energie- und Solarverein Pfaffenhofen e.V. den ersten Pfaffenhofener SolarCup aus.

22 Teams mit 34 Teilnehmern sind angetreten, um zu zeigen, wie sie sich den Weg in eine nachhaltige Mobilität vorstellen und um im Rahmen der Pfaffenhofener Messe mit ihren selbstgebauten Solar-Modellautos in verschiedenen Wertungsklassen gegeneinander anzutreten.

Schüler, Firmen und erwachsene Bastler konnten mitmachen. Die Solarmodule, Motoren und Getrieberäder wurden den gemeldeten Teilnehmern vom ESV zur Verfügung gestellt. Es durften nur diese bereitgestellten Module und Motore verwendet werden.

Besonderes Augenmerk legte die Rennleitung auf das Thema Nachhaltigkeit. Die Karosserie sollte deshalb nach Möglichkeit aus nachwachsenden Rohstoffen oder wiederverwendbaren Rohstoffen gefertigt werden.

Die Rennleitung und Verantwortlichen des Vereines waren letztlich überwältigt von der Kreativität aller Teilnehmer, die sich bereits am Samstag zum Training an der Rennbahn im Messezelt einfanden.

“Die Begeisterung in den Augen der Teilnehmer zeigt, wie faszinierend Zukunftstechnologie sein kann. Unsere Teilnehmer von heute sind die Ingenieurinnen und Entscheider von morgen”, so Dr. Helmut Muthig, Mitglied der Rennleitung.

Am Sonntag fanden dann die Leistungsvergleiche der Fahrzeuge statt. Sieger des Schülercups war das Team SunExpress (Arda Ersoy). In der offenen Klasse siegte das Team SGP Mo (Moritz Tresselt) und den Firmen-Cup gewann das Solarmobil der WSP (Wirtschafts- und Servicegesellschaft) vor "Steger's Hoizheisl Roaser" .

“Nach dieser grandiosen Veranstaltung mit unglaublich vielen unterschiedlichen Lösungen werden wir im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder eine Rallye ausrichten”, verspricht Mit-Organisator und Rennleiter Michael Herschmann.

Ein Teil der Maßnahme, der SchülerCup, wurde übrigens vom Jugendparlament Pfaffenhofen aus Mitteln des Nachhaltigkeitspreises bezuschusst.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.