EFA 2019: Tiny-Living - wieviel Wohnraum braucht der Mensch?

Rita Obereisenbuchner und der Löwenzahn-Wohnwagen
Rund 80 Besucher informierten sich beim Vortrag der Wohnungsbaugenossenschaft RaumPfaffenhofen egG zum Thema Tiny-Living, auf deutsch kleiner wohnen, im Rahmen des EFA-Energiewendekongress Bauherrentag.

“Immer wieder”, so berichteten die Vorstände Rita Obereisenbuchner und Markus Käser, von der Wohnungsbaugenossenschaft Pfaffenhofen, “werden wir zum Thema Tiny-Haus oder Tiny-Haus-Siedlung angesprochen”. Insofern möchte die Genossenschaft, so berichten die Genossenschaftsvorstände, dieses spannende Thema nun aufgreifen und boten gleich im Anschluss an den Vortrag eine mögliche Projektentwicklung dazu an, sofern sich viele Interessenten melden würden.

Rita Obereisenbuchner erläuterte in ihrem Vortrag die Herausforderungen und Rahmenbedingungen des heutigen Hausbaus und der Wohnraumschaffung unter ständig steigendem Wachstums- und Kostendruck. “Insofern könnte die Verkleinerung des Wohnraumes eine Lösung sein. Kosten reduzieren, heißt Größe reduzieren”, so die Architektin. Sie präsentierte dazu verschiedene architektonische Ansätze für kleineren, bzw. effizienten Wohnraum. Darunter romantische, ganz pragmatische und verrückte Tinyhäuser aus dem letzten Jahrhundert bis heute.

Ihr Fazit: “Ob nun die ideale Wohnform im Geschosswohnungsbau oder im aller kleinsten Einfamilienhaus liegt - das zu entscheiden sollte nicht vorgeschrieben werden. Wir müssten alle unsere Bequemlichkeit und unser Anspruchsdenken hinter uns lassen und eine Lösung für zukunftsfähige Wohnformen gemeinsam finden, so Rita Obereisenbuchner.

Zahlreiche Besucher des Vortrages trugen sich im Anschluss in eine Liste für Interessierte ein.

Über die Wohnungsbaugenossenschaft RaumPfaffenhofen eG:
Die am 1. Mai 2018 gegründete Pfaffenhofener Wohnungsbau-Genossenschaft hat ein gemeinwohlorientiertes Ziel: So schnell wie möglich bezahlbaren Wohnraum schaffen. Satzungszweck der Genossenschaft ist die Förderung ihrer Mitglieder durch eine gute, sichere und sozial vertretbare Versorgung mit Wohnraum im Raum Pfaffenhofen. Bezahlbar, regional und demokratisch. Die Wohnungsbau-Genossenschaft soll, entsprechend zur Namensgebung, ausschließlich im Raum Pfaffenhofen mit einem Umgriff bis zu 50 km tätig sein. Vorrang bei der Vergabe von Wohnungen sollen Ortsansässige der jeweiligen Gemeinde haben. Infos unter www.wogeno-paf.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.