BR filmt Jugendparlament - Dienstag in der Abendschau!

Für die Abendschau des Bayrischen Rundfunks besuchten Fernsehteams des BR in dieser Woche das Pfaffenhofener Jugendparlament. Dabei wurde nicht nur die reguläre, öffentliche Sitzung des Jugendparlaments am Mittwochabend gefilmt, sondern auch ein Treffen zwischen Jugendparlamentariern und Bürgermeister Thomas Herker und einige bereits erfolgreiche Projekte des Jugendparlaments, wie die Skatehalle, das Graffiti-Projekt „be inspired“ und der „Rufbus – Linie Nacht“.

Der Fernsehbeitrag wird voraussichtlich am Dienstag, 12. Mai, in der Abendschau des Bayerischen Fernsehens zwischen 18 und 18.30 Uhr ausgestrahlt.

Zu den erfolgreichsten und bekanntesten Projekten des Pfaffenhofener Jugendparlaments, das es seit 1998 gibt, gehört das Graffiti-Projekt „be inspired“: legale Wände für Graffiti-Kunst. Das Vorzeigeprojekt Nummer eins aber ist der „Rufbus - Linie Nacht“. Zwei Kleinbusse fahren seit 2001 jeden Freitag und Samstag junge Leute bis 26 Jahren sicher durch die Nacht.

Das Jugendparlament hat zudem unzählige und unterschiedlichste Konzerte und Veranstaltungen durchgeführt, Vorträge zu politischer Bildung, Aktionen für Courage, Hauptplatzkonzerte und vieles mehr. Der Einsatz für den Bau einer neuen Skatehalle und die Gründung eines Dachverbands von Jugendparlamenten waren ebenfalls eine große Themen gewesen. Momentan laufen Förderprojekte im Rahmen des „Nachhaltigkeitspreis: Projektzuschuss“.

Was sonst noch alles auf der Agenda der amtierenden Jugendparlamentsmitglieder steht, haben sie dem Bayerischen Rundfunk vor laufender Kamera selbst berichtet. Außerdem gaben noch einzelne Jugendparlamentarier kurze Statements ab und sie berichteten auch, was das Pfaffenhofener Jugendparlament eigentlich ist:

15 junge Pfaffenhofenerinnen und Pfaffenhofener zwischen 14 und 21 Jahren sind für zwei Jahre Mitglied im Jugendparlament und können so die Jugend in ihrer Stadt vertreten – übrigens auch vor dem Stadtrat, in dessen Sitzungen sie ein Anhörungsrecht innehaben. Neutralität und ausreichend Handlungsspielraum garantiert der eigene Etat in Höhe von 4.000 Euro im Jahr.

Mehr Informationen stehen unter www.jugendparlament-paf.de bereit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.