„Standing Ovations“ für das Musikkabarett „Ciao Weiß-Blau“ auf der Pfaffenhofener Winterbühne

Drei bayerische Musiker und Kabarettisten in Hochform erlebte das Publikum am Samstagabend, 3. März, auf der Pfaffenhofener Winterbühne im Festsaal des Rathauses. Das Trio „Ciao Weiß-Blau“ aus Miesbach ist nicht nur im bayerischen Oberland Kult. Wolfgang Hierl, Erich Kogler und Tobias Öller brachten mit ihrem Programm „Ballkönigin“ vom ersten Lied an beste Stimmung in den Festsaal.

Ebenso umfangreich wie die Instrumentensammlung des Trios – Flöte, Gitarre, Kontrabass, Steirische Harmonika, Ukulele und Trompete sowie Loop-Station – ist auch die musikalische Bandbreite. Dabei spielen die drei virtuosen Musiker, die auch perfekt dreistimmig singen, ausschließlich Eigenkompositionen. Von südamerikanischem Tango über Reggae bis zu bayerischer Blasmusik reicht ihr Spektrum, und auch für ein ausgiebiges Hardrock-Gitarren-Solo sowie ein Kinderlied in neuem Blockflöten-Arrangement gab es viel Applaus und am Ende Standing Ovations.

Ebenso begeistert wie von der Musik waren die Zuhörer auch von den Texten des virtuosen Trios. Da geht es um den ganz normalen Alltag und um die große Politik, um Sicherheit und Drohnen, um Jugend und Kirche und um viele „Bayernregeln“ für den Hausbau und den Fußballverein, das Fensterln und Après-Ski. Egal welches Thema – bei Ciao Weiß-Blau kommt alles sehr humorvoll und ein bisschen bayerisch-hinterfotzig rüber.

Der Abend mit Ciao Weiß-Blau war noch keineswegs die letzte Veranstaltung der aktuellen Winterbühnen-Saison im Pfaffenhofener Rathaus: Am Samstag, 17. März, um 15 Uhr gastiert die Junge Ulmer Bühne mit dem Live-Hörspiel „Das kleine Gespenst“ für Kinder ab sechs Jahren. Den krönenden Abschluss gestaltet dann am Samstag, 24. März, um 20 Uhr die Klezmer-Band Yxalag. Karten gibt es im Vorverkauf beim Pfaffenhofener Kurier und im Elektrofachgeschäft Elektro Steib sowie online unter www.okticket.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.