Einmalig, unsere Gartenschau!

 

Wie Vereine, Bürger und Institutionen die Gartenschau 2017 zu einem ganz besonderen Erlebnis machen können

Kornelia Walter hat die Geländepläne der Gartenschau vor sich ausgebreitet: Soll der Gemeinschaftschor beim Bezirksmusikfest lieber im Bürgerpark auftreten, auf den man vom Hopfenturm aus einen herrlichen Blick hat? Oder doch lieber im Sport- und Freizeitpark, der näher am Festplatz und damit am „Herzen“ der Gartenschau liegt?

Frau Walter ist als Vorsitzende der Stadtkapelle eine von vielen Mitwirkenden, welche die Pfaffenhofener Gartenschau bereichern und ihr ein originelles und einmaliges Gesicht verleihen werden. Denn jede Gartenschau lebt von den Veranstaltungen, welche von den Vereinen, Institutionen und Bürgern der Gastgeberstadt auf die Beine gestellt werden.

Die Veranstaltungen sollen so bunt und vielfältig wie das Pfaffenhofener Kultur- und Vereinsleben selbst sein: ob Sommeryoga auf der Wiese, ein fahrendes Theater, Vorträge über Gärten aus aller Welt , ein Breakdance-Battle oder ein kleines Konzert mit Hackbrett und Gitarre im Bürgerpark – mitmachen kann jeder, der sich einem regionalen und überregionalen Publikum präsentieren will und dabei Gartenschauluft schnuppern möchte. Alle Mitwirkenden können die von der Gartenschau bereitgestellten Bühnen und Veranstaltungstechnik nutzen - selbstverständlich kostenlos. Auch eine Ankündigung im Onlineveranstaltungskalender und im gedruckten Veranstaltungsprogramm ist ihnen sicher, das ungefähr zwei Monate vor der Eröffnung der Gartenschau erscheint.

Die Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm 2017 soll eine ganz besondere Gartenschau werden: Schon mal eine Augenweide gerochen oder einer Biene beim Tanzen zugehört? Die Gäste werden eingeladen, der Natur mit allen Sinnen auf den Grund zu gehen. Sie sollen hinter die Kulissen blicken können und entdecken, was man sonst nicht sieht, hört, fühlt, riecht oder spürt. Auch im Veranstaltungsprogramm wird es immer wieder echte Berührungspunkte und Gelegenheiten zum Mitmachen für die Besucher geben. Hautnah und interaktiv: so sollen die kleinen und großen Besucher auch Kultur und Bewegung auf der Gartenschau erleben können - ein Kinderbastelnachmittag zum Thema „Duftendes Papier“, Instrumente zum Ausprobieren oder eine kleine Tanzaufführung, wo man sie nicht vermutet. Aber selbstverständlich sind auch „ganz normale“ Veranstaltungsideen wie Konzerte, Vorführungen oder Sportveranstaltungen willkommen.

Am 16. Juni 2016 um 18 Uhr lädt die Veranstaltungsabteilung der Pfaffenhofener Gartenschau herzlich zu einer Baustellenführung rund um das Thema Veranstaltungen ein – direkt am Ort des Geschehens im Bürgerpark (Eingang: Weiherer Straße gegenüber vom Rewe). Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Sitzungssaal des Rathauses statt.
Eingeladen ist jeder, der Interesse hat, sich am Veranstaltungsprogramm zu beteiligen – und auch all jene, die schon zu den Mitwirkenden zählen. Eva Berger und Agnes Grasberger von der Veranstaltungsabteilung freuen sich auf Sie – auf Ihre Ideen und Fragen, Ihre Inspiration und Ihr Engagement!
Anschließend wird es noch Informationen zum aktuellen Planungsstand geben sowie die Gelegenheit zu einzelnen Gesprächen.


Bei Fragen, Ideen oder Anregungen können Sie sich an die Veranstaltungsabteilung wenden:
Eva Berger, Leiterin Veranstaltungen,
08441 40 82 7-14, eva.berger@gartenschau-pfaffenhofen.de

Agnes Grasberger, Kinder- und Jugendprogramm,
08441 40 82 7-17, agnes.grasberger@gartenschau-pfaffenhofen.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.