Blasmusikgenuss bei strömendem Regen

Sechs Blaskapellen und die Pfaffenhofener Goaßlschnoizer haben am Sonntag dem strömenden Regen getrotzt und sich zum traditionellen Standkonzert vor dem Pfaffenhofener Rathaus getroffen. Mehrere hundert Besucher suchten Schutz und harrten bis zum Schluss unter den eigens von der Stadtverwaltung aufgestellten Pavillons, unter Vordächern oder ihren Schirmen. Auch zahlreiche Stadträte sowie der erste Bürgermeister Thomas Herker ließen sich vom Wetter nicht abhalten zu kommen.

Nacheinander marschierten die Marktkapelle Wolnzach, die Blasmusik Aschheim, die Schleißheimer Schlosspfeifer, die Stadtkapelle Geisenfeld, die Kolpingia Blaskapelle Gerolfing und die Statkapelle und der Spielmannszug Pfaffenhofen auf den Hauptplatz. Dort gab es wegen des Regens ein zwar verkürztes, aber dennoch nicht minder stimmungsvolles Programm. Jede Blaskapelle spielte nur ein statt der sonst üblichen zwei Musikstücke. Zum Abschluss stimmten die sechs Kapellen, dirigiert von Lukas Stolz aus Wolnzach, gemeinsam das Stück „Mein Heimatland“ an. Danach zogen die Musikgruppen, die Vertreter der Stadt und viele Zuhörer zum Volksfestplatz und dort ins trockene Bierzelt.

Die Stadtverwaltung bedankt sich bei den Mitwirkenden sowie den Zuschauern für das trotz Dauerregens gelungene Standkonzert.

Als nächste Highlights warten auf dem Pfaffenhofener Volksfest am Mittwoch der große Kinder- und Familiennachmittag sowie ab 19 Uhr der große Landkreis Vereinsabend. Am Donnerstag findet der Seniorennachmittag statt, bevor am Abend im großen Festzelt die Volksfestkönigin gewählt wird. Am Freitag folgt dann der Abend der Betriebe und Vereine. Das Volksfestprogramm finden Sie unter www.pfaffenhofen.de/volksfest sowie auf facebook www.facebook.com/volksfest.pfaffenhofen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.